+
Mitglieder des Verbands Lesben und Schwule in der Union (LSU) bei einem Wahlkampfauftritt von Angela Merkel im Jahr 2013. Der LSU-Bundesverband unterstützt die Schwulen und Lesben, die in der CSU ein Netzwerk starten wollen.

"Wir wollen für Akzeptanz innerhalb der Partei werben"

Homosexuelle machen ersten Schritt für Netzwerk in der CSU

München - In der CSU gibt es erste kleine Schritte an der Basis für ein Netzwerk der Homosexuellen. 25 Mitglieder trafen sich nach dem CSU-Parteitag in München.

Initiator des Treffens der bayerische Gruppe der Lesben und Schwulen in der Union (LSU) ist der Münchner Patrick Slapal, bislang in der Jungen Union aktiv. Bisher sind es 25 Mitglieder, wie Slapal zu Wochenbeginn berichtete. Er hat aber mehr vor: „Wir wollen nicht nur diese Mitglieder ansprechen, sondern alle Unterstützer in der CSU - und werden für Akzeptanz innerhalb der Partei werben.“

Die CSU brauche es, „dass auch die Interessen der Homosexuellen innerhalb der Partei gebündelt werden“, sagte Slapal. Die Schwulen und Lesben wollten nun zur „starken und konstruktiven Stimme“ in der CSU werden. Um eines Tages den Status eines offiziellen CSU-Arbeitskreises zu erlangen, müsste der Parteivorstand seinen Segen geben und einen entsprechenden Beschluss fassen. Unterstützung für die bayerische Gruppe kommt jedenfalls vom LSU-Bundesverband.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU - und galt bisher als Bedingung dafür, dass die Bayern einen Koalitionsvertrag unterschreiben. Das sieht …
Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung
Seehofer: Keine Steuererhöhungen und kein Verbrenner-Verbot
CSU-Chef Horst Seehofer hat Steuererhöhungen und ein Verbot von Diesel- und Benzinmotoren nach der Bundestagswahl ausgeschlossen.
Seehofer: Keine Steuererhöhungen und kein Verbrenner-Verbot
Raketeneinschlag am Eingang der Messe Damaskus - vier Tote
Beim Einschlag einer Rakete am Eingang zur Internationalen Messe in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen.
Raketeneinschlag am Eingang der Messe Damaskus - vier Tote
Ermittler verfolgen nach Anschlag in Barcelona neue Spur
Die Polizei sucht noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors in Katalonien. Bei der Trauerfeier in der imposanten Sagrada Familia ist das Nebensache. Es geht um …
Ermittler verfolgen nach Anschlag in Barcelona neue Spur

Kommentare