+
Ein Wahlaufruf in Honduras: Vor einem Lokal sind fünf Menschen getötet worden.

Im Nordosten des Landes

Honduras: Fünf Menschen vor Wahllokal getötet

Tegucigalpa - Bei der Wahl in Honduras sind fünf Menschen vo einem Wahllokal getötet worden. Das Land wählte einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament.

Im Nordosten von Honduras sind nahe einem Wahllokal mindestens fünf Menschen getötet worden. Bewaffnete hätten in den frühen Morgenstunden im Department Gracias a Dios das Feuer auf die Gruppe eröffnet, berichtete am Sonntag die Zeitung „El Heraldo“ unter Berufung auf den Abgeordneten der Nationalen Partei, Maylo Wood. Das Wahllokal sei vorübergehend geschlossen worden.

In dem mittelamerikanischen Land wurden am Sonntag ein neuer Präsident sowie alle 128 Abgeordneten des Parlaments gewählt. Seit dem Putsch gegen den damaligen Präsidenten Manuel Zelaya 2009 ist die Gesellschaft tief gespalten. Im Falle eines knappen Wahlergebnisses befürchten Experten politische Unruhen. Rivalisierende Jugendbanden haben Honduras zudem zu dem gefährlichsten Land der Welt gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Krise: Nahles bringt deutsche Hilfe ins Gespräch - „Kann uns nicht egal sein“
Die Türkei trifft die Ankündigung von höheren US-Strafzöllen schwer. Dabei will es Donald Trump offenbar aber nicht belassen. Nun schaltet sich Andrea Nahles ein. Alle …
Türkei-Krise: Nahles bringt deutsche Hilfe ins Gespräch - „Kann uns nicht egal sein“
Treffen mit Merkel: Putin berät sich drei Stunden lang mit der Kanzlerin
Ist das ein gutes Zeichen? Mehr als drei Stunden haben die Kanzlerin und der russische Präsident über die Beilegung internationaler Konflikte und die bilateralen …
Treffen mit Merkel: Putin berät sich drei Stunden lang mit der Kanzlerin
Trump wirft sozialen Medien "Zensur" konservativer Meinungen vor
Unlängst haben soziale Medien den ultrarechten US-Verschwörungstheoretiker Alex Jones gesperrt. US-Präsident Donald Trump geht nun auf Facebook & Co. los und spricht …
Trump wirft sozialen Medien "Zensur" konservativer Meinungen vor
Nahles gegen Leistungskürzungen für junge Hartz-IV-Bezieher
Die SPD dringt schon länger darauf, die Sanktionen für Langzeitarbeitslose zu überprüfen. Die Parteichefin sieht aber noch mehr Nachbesserungsbedarf.
Nahles gegen Leistungskürzungen für junge Hartz-IV-Bezieher

Kommentare