+
Horst Seehofer

Nach Lehrer-Vorstoß

Seehofer schließt Rückkehr zu G9 aus

München - Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) schließt eine vollständige Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium aus.

„Es gibt keine großen Schulstrukturreformen“, sagte Seehofer am Mittwoch am Rande einer CSU-Fraktionssitzung in München. Er reagierte damit auf einen entsprechenden Vorstoß des Philologenverbandes.Dieser will die Gymnasialzeit wieder auf neun Jahre verlängern, wenn auch nicht zurück zum „alten“ G9. Der Verband will nun ein eigenes G9-Konzept vorlegen. „Jetzt warte ich mal ab, was die Philologen entwickeln“, sagte Seehofer. Das werde nach Auskunft des Vorsitzenden Max Schmidt rund ein Jahr dauern. „Und dann schauen wir uns das mal an.“ Der Regierungschef betonte mit Blick auf das neue Flexibilisierungsjahr: „Individuell haben wir ja das G9.“ Es gehe um eine „richtige Ausgestaltung für die, die neun Jahre brauchen“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte über neue EU-Verordnung: „Datenschutz wird zur Chefsache“
München - Internet-Nutzer profitieren von der EU-Datenschutzverordnung, die im Mai 2018 in Kraft tritt, sagt Peter Schaar (Grüne). Der ehemalige Bundesbeauftragte für …
Experte über neue EU-Verordnung: „Datenschutz wird zur Chefsache“
26 abgelehnte Asylbewerber in Kabul gelandet
Kabul - Aller Kritik von Hilfsorganisationen zum Trotz: Zum zweiten Mal sind mehrere abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan abgeschoben worden.
26 abgelehnte Asylbewerber in Kabul gelandet
AfD-Chefin Petry: Parteiausschluss von Höcke nicht vom Tisch
Dresden (dpa) - Ein Parteiausschluss des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke ist laut Parteichefin Frauke Petry noch nicht vom Tisch. Die vom Bundesvorstand …
AfD-Chefin Petry: Parteiausschluss von Höcke nicht vom Tisch
Wahltrend: CDU verliert, AfD legt zu, SPD stagniert
Berlin -  Eine neue Umfrage zeigt, dass vieles gleich bleibt in der deutschen Politik. Einiges wird sich aber auch ändern, vor allem wegen der AfD.
Wahltrend: CDU verliert, AfD legt zu, SPD stagniert

Kommentare