+
CSU-Chef Horst Seehofer: „Wer sich nur anonym nennen lässt, ist ein Feigling“.

Partei-Chef fordert offene Kritik

Seehofer rügt “Feiglinge“ in der CSU

  • schließen

Horst Seehofer ärgert sich über anonyme Wortmeldungen innerhalb der Partei. Wer eine Meinung hat, der solle sie auch offen sagen, fordert der CSU-Chef. Und noch etwas ist ihm ein Dorn im Auge.

CSU-Chef Horst Seehofer hat Parteifreunde und die Medien aufgefordert, Kritik offener und transparenter zu üben. „Wer eine Meinung hat, soll sie sagen – mit vollem Namen“, sagte Seehofer in einem Interview mit unserer Zeitung. Er ärgere sich über wiederholte anonyme Wortmeldungen und Zitierungen. „,Jemand‘ aus dem Vorstand, der Fraktion, der Partei: Wer sich nur anonym nennen lässt, ist ein Feigling. Und Feiglinge sind schwach“, sagte Seehofer. 

„Ich habe dann ja auch meinen Ärger mit der Kanzlerin“

Als Berufspolitiker müsse man öffentliche Meinungsäußerungen und Kritik daran aushalten können, machte er deutlich. Er selbst könne das auch: „Ich habe dann ja auch meinen Ärger mit der Kanzlerin“, scherzte er.

In dem Interview, das zwei Leser unserer Zeitung für die heute erscheinende 70-Jahre-Sonderbeilage mit Seehofer führten, äußerte sich der Ministerpräsident auch zu Stilfragen in seinem Kabinett. „Wir haben oft Sitzungen, da hacken Minister nebenbei auf ihrem Handy rum. Das finde ich unanständig.“

Lesen Sie auch: Wahlkampf der Union: Seehofer schickt Warnung aus China

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - Telefonat mit Merkel
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - Telefonat mit Merkel
CDU diskutiert Günther-Vorstoß zu Perspektiven für Geduldete
Sollen abgelehnte Asylbewerber in Deutschland arbeiten dürfen? Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther von der CDU will ihnen das erleichtern. Der politische …
CDU diskutiert Günther-Vorstoß zu Perspektiven für Geduldete
Gericht entscheidet: Abgeschobener Sami A. soll zurückkommen - aber von sich aus
46 afghanische Flüchtlinge sind mit einem erneuten Sammelflug nach Afghanistan abgeschoben worden. Indes entschied ein Gericht über den abgeschobenen Tunesier Sami A..
Gericht entscheidet: Abgeschobener Sami A. soll zurückkommen - aber von sich aus
Hier geht es zur Abstimmung über Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft morgen ab
Die Zeitumstellung ist ein ständiger Streitpunkt. Sollen wir also die Sommerzeit abschaffen? Eine Umfrage der EU will genau das von den Bürgern wissen. Eine Million …
Hier geht es zur Abstimmung über Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft morgen ab

Kommentare