+
Horst Seehofer

Nach Grünen-"Nein" zur Koalition

Seehofer spricht jetzt von Neuwahlen

  • schließen

München – Nach dem Nein der Grünen zu einer Koalition mit der Union spricht CSU-Chef Horst Seehofer erstmals von Neuwahlen.

Es sei nun „alles offen“, zitieren ihn Teilnehmer aus einer Sitzung der Landtagsfraktion. Wenn nun die SPD-Basis sich einer Koalition verweigere, „dann geht alles seinen ordnungsgemäßen Weg bis hin zu Neuwahlen“, sagte Seehofer, bestätigten mehrere Zuhörer unserer Zeitung.

Öffentlich erklärte er, die Gespräche mit den Grünen in der Nacht auf Mittwoch seien „ernsthaft und gut“ verlaufen. Die Union hätte den Dialog von sich aus nicht beendet, habe sich sogar in der Flüchtlingspolitik weit bewegt. „Die Türen sind nicht zugenagelt.“

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP und Grüne entdecken Gemeinsamkeiten
Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne lassen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen die Verletzungen der Vergangenheit beiseite. Nebenbei rumort es ordentlich - vor …
FDP und Grüne entdecken Gemeinsamkeiten
Eklat bei Akhanlis Ankunft in Deutschland - Autor übel beschimpft
So hatte sich der türkischstämmige Autor Dogan Akhanli seine Heimkehr nach Deutschland sicher nicht vorgestellt: Nach wenigen Schritten durch die Ankunftshalle des …
Eklat bei Akhanlis Ankunft in Deutschland - Autor übel beschimpft
Katalonien: Madrid will Zwang anwenden - mit Hilfe des deutschen Grundgesetzes? 
Hier finden Sie den News-Ticker zum Katalonien-Konflikt: Wählen die Katalanen die Unabhängigkeit von Spanien? Greift Madrid ein? Alle Infos hier.
Katalonien: Madrid will Zwang anwenden - mit Hilfe des deutschen Grundgesetzes? 
V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
Ein V-Mann des Landeskriminalamts (LKA) Nordrhein-Westfalen soll Medienberichten zufolge Islamisten zu Terroranschlägen angestachelt haben. 
V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 

Kommentare