+
Horst Seehofer

Nach Grünen-"Nein" zur Koalition

Seehofer spricht jetzt von Neuwahlen

  • schließen

München – Nach dem Nein der Grünen zu einer Koalition mit der Union spricht CSU-Chef Horst Seehofer erstmals von Neuwahlen.

Es sei nun „alles offen“, zitieren ihn Teilnehmer aus einer Sitzung der Landtagsfraktion. Wenn nun die SPD-Basis sich einer Koalition verweigere, „dann geht alles seinen ordnungsgemäßen Weg bis hin zu Neuwahlen“, sagte Seehofer, bestätigten mehrere Zuhörer unserer Zeitung.

Öffentlich erklärte er, die Gespräche mit den Grünen in der Nacht auf Mittwoch seien „ernsthaft und gut“ verlaufen. Die Union hätte den Dialog von sich aus nicht beendet, habe sich sogar in der Flüchtlingspolitik weit bewegt. „Die Türen sind nicht zugenagelt.“

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu Trump in Europa: Das Ende der Berechenbarkeit
Es fällt schwer, in der Kritik gegen US-Präsident Donald Trump sachlich zu bleiben. Er wirkt stets ungeduldig, uninformiert und unfähig zum Dialog, kommentiert …
Kommentar zu Trump in Europa: Das Ende der Berechenbarkeit
Facebook wehrt sich gegen Maas-Gesetz
Dass Hass und Hetze im Internet bekämpft werden müssen, darin sind sich wohl alle einig. Die Koalition will noch vor der Sommerpause ihr "Hate Speech Gesetz" …
Facebook wehrt sich gegen Maas-Gesetz
Terror von Manchester: Netzwerk größer als gedacht
Ein weiterer Mann ist im Zusammenhang mit dem Terroranschlag von Manchester festgenommen worden. Damit sind es nun 14 Personen in Gewahrsam.
Terror von Manchester: Netzwerk größer als gedacht
SPD und Linke fordern schnellen Abzug aus Incirlik
Eskalationsstufe Rot in der deutsch-türkischen Krise: Statt einer schrittweisen Entspannung verschärft sich der Streit zwischen beiden Ländern weiter.
SPD und Linke fordern schnellen Abzug aus Incirlik

Kommentare