+
Hubertus Heil.

Comeback nach zwei schlimmen Pleiten

Hubertus Heil: Das ist der neue SPD-Arbeitsminister der GroKo

Hubertus Heil übernimmt das wichtige Arbeits- und Sozialministerium. Für den früheren SPD-Generalsekretär ein Comeback auf großer Bühne nach zwei schlimmen Pleiten.

Mit der politischen Arbeit in einer großen Koalition kennt sich Hubertus Heil aus. Von November 2005 an managte er vier Jahre lang die Parteizentrale, während die Sozialdemokraten Juniorpartner in der ersten Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) waren. Am Ende seiner Amtszeit stand freilich die schwerste Niederlage eines SPD-Kanzlerkandidaten. Mit 23 Prozent erlitt die Traditionspartei mit dem damaligen Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier eine historische Schlappe.

Das sollte Heil nicht nochmals passieren, als er Kanzlerkandidat Martin Schulz ab Juni 2017 unterstützte - wieder als Generalsekretär, wieder mit desaströsem Ergebnis. Der 45-Jährige kündigte danach an, er stehe für den Posten nur noch übergangsweise zur Verfügung.

Zwischen seinen wenig geglückten Episoden als Parteimanager hat Heil auch die Mühen der parlamentarischen Ebene nicht gescheut. Der 45-jährige studierte Politikwissenschaftler tat es ohne Frust, mit Freundlichkeit und Fleiß - und mit mancher Spitze gegen den Koalitionspartner CDU/CSU und Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (GroKo-Ticker).

Lesen Sie auch: Drei Männer, drei Frauen: SPD komplettiert Merkels Kabinett - mit großen Überraschungen

Heil ist Vater von zwei Kindern

Denn als SPD-Fraktionsvize war Heil neben der Wirtschaftspolitik vor allem für Bildung/Forschung zuständig. Er schnürte dabei mit der Union ein Milliarden-Programm für die Wissenschaft - positionierte sich aber auch klar gegen das von CDU und CSU befürwortete „Kooperationsverbot“, das den Bund aus der Schulpolitik heraushält.

Der geborene Hildesheimer gehört der Partei seit 1988 an. Zehn Jahre später saß er als einer der Jüngsten im Bundestag. Das Mandat als direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis Gifhorn/Peine verteidigte er bis heute. Als Vater zweier kleiner Kinder und Mitglied zahlreicher politischer Institutionen - sowie des VfB Peine - war ihm schon vor seinem Comeback als Minister nicht langweilig.

Auch interessant: Hubertus Heil auf Twitter

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Insiderin vermutet: So will Melania Trump ihren Donald bestrafen
Omarosa Manigault Newman hat ein Enthüllungsbuch über ihren Ex-Chef Donald Trump geschrieben. Im Streit soll der Präsident eine rassistische Äußerung gemacht haben. …
Insiderin vermutet: So will Melania Trump ihren Donald bestrafen
Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - Telefonat mit Merkel
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu: Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump - Telefonat mit Merkel
Ungewöhnlicher Job für Ex-First-Lady Bettina Wulff 
Bettina Wulff hat einen neuen Job. Mit einem Engagement der ehemaligen First Lady in dieser Sparte hat man wohl nicht gerechnet. 
Ungewöhnlicher Job für Ex-First-Lady Bettina Wulff 
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft morgen ab
Die Zeitumstellung ist ein ständiger Streitpunkt. Sollen wir also die Sommerzeit abschaffen? Eine Umfrage der EU will genau das von den Bürgern wissen. Eine Million …
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung läuft morgen ab

Kommentare