+
Für den Ausbau und die Qualität von Kitaplätzen will der Bund Geld in die Hand nehmen.

Mehr Fachkräfte

Hunderte Millionen für mehr Kita-Plätze

Berlin - Der Ausbau und die Qualität von Kitaplätzen soll mit Hunderten Millionen Euro unterstützt werden. Bundesfamilienministerin Schwesig will mit dem Geld unter anderem Fachkräfte ausbilden.

Künftig soll mehr Geld vom Bund in den Ausbau und die Qualität von Kitaplätzen fließen. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) will bis 2017 Hunderte Millionen Euro zusätzlich für die Kleinkindbetreuung ausgeben, unter anderem für die Ausbildung von Fachkräften und für Baumaßnahmen. „Vor Ort suchen Eltern immer noch nach Kitaplätzen“, sagte sie am Dienstag in Berlin.

Zuvor hatten sich Union und SPD darauf geeinigt, wie rund sechs Milliarden Euro Mehrausgaben für Bildung und Betreuung verteilt werden sollen. Das Geld war bereits im Koalitionsvertrag vereinbart worden.

Wie genau die Investitionen aussehen, ist noch nicht klar

Ein bereits genehmigtes Sondervermögen für Kinderbetreuung von 450 Millionen Euro stockt der Bund demnach um 550 Millionen Euro auf. Damit sollen weitere Betreuungsplätze für Kleinkinder geschaffen und mehr Personal eingestellt werden.

Wie genau die Investitionen aussehen, steht allerdings noch nicht fest. Schwesig will darüber noch in diesem Jahr mit Vertretern der Länder beraten. In den Jahren 2017 und 2018 stehen für den laufenden Betrieb von Kitas außerdem jeweils 100 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawalle bei Demonstration in Athen
Jedes Jahr gedenken die Griechen an den Widerstand ihrer Jugend gegen eine Diktatur vor mehr als 40 Jahren. Alles verläuft friedlich - bis sich der schwarze Block von …
Krawalle bei Demonstration in Athen
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
Die Entscheidung über eine Jamaika-Koalition fällt an diesem Wochenende. Sollte bis Sonntagabend keine Einigung zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen, bedeutet das das Ende …
Einigung bis Sonntagabend, oder Jamaika-Sondierung ist gescheitert
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Der Machtkampf in der CSU sollte ruhen, solange Seehofer über Jamaika sondiert - doch seine Rivalen geben keine Ruhe. CSU-Vize Weber warnt davor, einen Fehler zu …
CSU machte vor zehn Jahren fatalen Fehler - und dieser könnte sich jetzt wiederholen
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Freitag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Tauber: Bei diesen Themen „noch mal hart miteinander ins Gericht gehen“

Kommentare