+
Ausgebrannte Asylbewerberunterkunft im baden-württembergischen Remchingen. Foto: Uli Deck/Archiv

Hunderte von Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte

Berlin (dpa) - Die rechtsextremen Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte reißen nicht ab: Im ersten Quartal 2016 wurden 319 rechtsmotivierte Anschläge und Sachbeschädigungen auf Unterkünfte registriert, berichtete die Linke-Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke.

Sie berief sich dabei auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage ihrer Fraktion. "Die Zahl der als rechtsextrem eingestuften Anschläge liegt damit fast viermal so hoch wie im ersten Quartal des Vorjahres", sagte Jelpke.

Die Angriffe würden auch deutlich gewalttätiger: 40 Personen seien von Januar bis März dieses Jahres verletzt worden, mehr als in jedem anderen Quartal seit Beginn der Erfassung solcher Straftaten 2014. Die vorliegenden Zahlen seien nur vorläufig und erhöhten sich erfahrungsgemäß durch Nachmeldungen noch einmal um mindestens eine zweistellige Zahl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ärger über Gabriel: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
Nach zwei Wochen Spekulationen über sein Schicksal ist der libanesische Premier in Frankreich eingetroffen. Bundesaußenminister Gabriel hatte die Außenpolitik …
Ärger über Gabriel: Riad ruft Botschafter aus Berlin zurück
CSU-Führungsdebatte: Terminsuche für Revolution
Die CSU verschiebt ihre Führungsdebatte um ein paar Tage – zumindest die Auflösung. Weil die Jamaika-Sondierer nachsitzen, ist die explosive Sitzung der Landtagsfraktion …
CSU-Führungsdebatte: Terminsuche für Revolution
Beschwerden über sexuelle Belästigung bei Klimakonferenz
Bonn (dpa) - Bei der Weltklimakonferenz in Bonn haben sich einige Teilnehmer über sexuelle Belästigung beschwert. Es gehe um etwa fünf bis zehn Fälle, sagte der Sprecher …
Beschwerden über sexuelle Belästigung bei Klimakonferenz
Roth zu Jamaika-Bündnis: „Man muss es eben auch wollen“
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Freitag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Roth zu Jamaika-Bündnis: „Man muss es eben auch wollen“

Kommentare