Nordkorea abeschuldigt die Geheimdienste der USA und Südkoreas eines Mordkomplotts gegen Machthaber Kim Jong Un. Foto: KCNA
1 von 6
Nordkorea abeschuldigt die Geheimdienste der USA und Südkoreas eines Mordkomplotts gegen Machthaber Kim Jong Un. Foto: KCNA
Wenn ein Krieg ausbreche, solle "ein tödlicher Schlag auf die südkoreanischen Streitkräfte ausgeführt werden", wurde Nordkoreas Diktator Kim Jong Un zitiert. Foto: KCNA
2 von 6
Wenn ein Krieg ausbreche, solle "ein tödlicher Schlag auf die südkoreanischen Streitkräfte ausgeführt werden", wurde Nordkoreas Diktator Kim Jong Un zitiert. Foto: KCNA
Pjöngjang treibt sein Raketenprogramm unbeirrt voran. Foto: Franck Robichon/Archiv
3 von 6
Pjöngjang treibt sein Raketenprogramm unbeirrt voran. Foto: Franck Robichon/Archiv
Nordkorea strebt trotz internationaler Ächtung den Bau von Atomwaffen mit großer Reichweite an. Foto: Wong Maye-E
4 von 6
Nordkorea strebt trotz internationaler Ächtung den Bau von Atomwaffen mit großer Reichweite an. Foto: Wong Maye-E
Raketenstart in Nordkorea: Die Mittelstreckenrakete Hwasong-10 steigt auf. Foto: KCNA
5 von 6
Raketenstart in Nordkorea: Die Mittelstreckenrakete Hwasong-10 steigt auf. Foto: KCNA
Auf einem Trainingsgelände nahe der Grenze zu Nordkorea feuern südkoreanische Raketenwerfer bei einem Manöver mit US-Streitkräften Salven ab. Foto: Ahn Young-Joon
6 von 6
Auf einem Trainingsgelände nahe der Grenze zu Nordkorea feuern südkoreanische Raketenwerfer bei einem Manöver mit US-Streitkräften Salven ab. Foto: Ahn Young-Joon

Konflikt um Atomprogramm

Nordkorea: USA und Südkorea wollen Kim Jong Un ermorden

Die USA erhöhen seit einiger Zeit den Druck auf Nordkorea, damit es sein Atomprogramm aufgibt. Zuletzt drohte Washington auch damit, Pjöngjang wieder auf eine Liste von terrorfördernden Staaten zu setzen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Am Sonntag fand in Barcelona die Trauerfeier für die Opfer des Terroranschlags statt. In der Sagrada Familia fanden sich hunderte Trauernde ein, darunter auch das …
Terror in Barcelona: Bilder der Trauerfeier für die Opfer
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Berlin-Spandau im Zeichen des Protests: Verschiedene linke Gruppen stellten sich dort einem Neonazi-Aufzug zum Gedenken an den Hitler-Stellvertreter Heß entgegen.
Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
In der spanischen Metropole Barcelona kam es am am Donnerstagnachmittag zu einem Terroranschlag. Ein Lieferwagen raste in der Nähe der Ramblas in eine Menschenmenge. …
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"
Südkoreas Präsident Moon Jae In ist überzeugt davon: Einen neuen Krieg auf der koreanischen Halbinsel wird es trotz wachsender Spannungen nicht geben. Der höchste …
Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Kommentare