Beängstigendes Verschwinden von Mutter (41) und Tochter (16): Wie vom Erdboden verschluckt

Beängstigendes Verschwinden von Mutter (41) und Tochter (16): Wie vom Erdboden verschluckt
+
Hans-Eckhard Sommer

Vergleich mit Steuerhinterziehern

„Ich sehe mich als Hardliner, ...“: Neuer Bamf-Chef fordert harte Linie bei Abschiebungen

Seit Juni ist Hans-Eckhard Sommer der Chef im Bamf. Nun fordert er „Recht und Ordnung“ bei Abschiebungen - und vergleicht Härtefälle mit dem Steuerrecht.

Berlin - Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Hans-Eckhard Sommer, fordert eine harte Linie bei Abschiebungen. Die Behörden müssten hier konsequent handeln, auch wenn das im Einzelfall schwerfalle, sagte Sommer dem Spiegel. „Wir müssen Recht und Ordnung auch in diesem Bereich durchsetzen. Das tun wir auch im Steuerrecht, wenn jemand nicht zahlt.“ 

Auf die Frage, ob er sich als „Hardliner“ verstehe, sagte der Bamf-Chef: „Ich sehe mich in der Tat als Hardliner, wenn einem bereits das Eintreten für die konsequente Anwendung des geltenden Rechts einen solchen Titel einträgt.“

Neuer Chef zum Bamf-Skandal: „Was in Bremen passiert ist, war schlimm“

Sommer hatte im Juni die Nachfolge von Jutta Cordt an der Spitze des Bamf angetreten. Die Behörde war durch fragwürdige Asylentscheidungen ihrer Bremer Außenstelle in die Kritik geraten. Dazu sagte Sommer: „Was in Bremen passiert ist, war schlimm.“ 

Prüfer hätten „bei einigen wenigen Mitarbeitern in einem bedenklichen Umfang Fehler festgestellt, bei denen bewusst manipulatives Verhalten im Raum steht“. Bei einer Prüfung der internen Revision seien es 601 Fälle gewesen, eine zweite Prüfgruppe habe weitere 145 Fälle entdeckt. “Das hat eine ganz andere Qualität als die Mängel, die wir in anderen Außenstellen festgestellt haben“, sagte der Bamf-Präsident.

Lesen Sie auch: Abschlussbericht zeigt: Bamf-Skandal lange nicht so groß wie gedacht

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutti und ihre Prinzessinnen - Spahn und Merz ausgebremst
Der Brüsseler Poker ist vorbei. Der große Verlierer heißt Manfred Weber. Und die große Siegerin Angela Merkel. Sie hat an allen Schaltstellen der Macht ihre …
Mutti und ihre Prinzessinnen - Spahn und Merz ausgebremst
Dann halt gratulieren: Die SPD und das Von-der-Leyen-Dilemma
Ursula von der Leyen ist zur Präsidentin der EU-Kommission gewählt. Und die SPD, die das nicht wollte? Schickt pflichtschuldig Glückwünsche. Bis Gras über die Sache …
Dann halt gratulieren: Die SPD und das Von-der-Leyen-Dilemma
Von der Leyen bekommt erste Ansage: „So schnell wie möglich...“
Ursula von der Leyen ist mit äußerst knapper Mehrheit zur EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden. Sie selbst äußerte Demut - doch die Reaktionen zeigen, wie schwer …
Von der Leyen bekommt erste Ansage: „So schnell wie möglich...“
Türkei-Vertreter von Reporter ohne Grenzen freigesprochen
Erleichterung bei Reporter ohne Grenzen: Ihr Türkei-Vetreter wurde in Istanbul vom Terrorvorwurf freigesprochen. Allerdings gibt es noch einen Prozess gegen ihn und …
Türkei-Vertreter von Reporter ohne Grenzen freigesprochen

Kommentare