+
Ilse Aigner auf dem CSU-Parteitag.

"Es geht darum, Gesicht zu zeigen"

Aigner fordert: Arabische Touristinnen sollen Burka ablegen 

  • schließen

München- Arabische Frauen sollen in Deutschland Burka und Niqab ablegen und sich unverschleiert in der Öffentlichkeit zeigen. Das jedenfalls fordert Wirtschaftsministerin Ilse Aigner.

Das sagte die Politikerin der Welt. "Hier geht es hauptsächlich darum, Gesicht zu zeigen", erklärt Ilse Aigner ihren Vorstoß. "Es geht um das gesellschaftliche Zusammenleben, das sichtbare Gegenüber. Es passt nicht in unsere Kultur, sich zu verbergen – und es widerspricht unserer Vorstellung von einer Gleichstellung der Frau. Das Gesetz sollte schnell vom Bundestag verabschiedet werden."

Das soll laut der Wirtschaftsministerin aber nicht nur für arabische Frauen gelten, die hier leben. Sondern auch für verschleierte Touristinnen. "Als ich in den Iran gereist bin, habe ich die Gebote des Landes befolgt und ein Kopftuch getragen", sagt Aigner. Deswegen erwartet sie das gleiche von Frauen aus dem arabischen Raum, die hier herkommen. "Solche Gesetze gelten nicht nur für Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit."

Auf ihrem Parteitag stimmte die CSU für zwei Anträge, die das Tragen von Vollverschleierung in der Öffentlichkeit untersagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Attentäter wird in ganz Europa gesucht
Die Terrorzelle von Katalonien wollte möglicherweise auch die Basilika Sagrada Familia in die Luft jagen. Die Mitglieder der Gruppe sind nach Erkenntnissen der Behörden …
Attentäter wird in ganz Europa gesucht
News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
Nach dem Anschlag in Barcelona ist die Polizei den Verdächtigen auf der Spur. Es gibt Hinweise, dass die Terrorzelle einen noch größeren Anschlag plante. Alle …
News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
Frau an Bushaltestelle in Marseille von Fahrzeug getötet
Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona rammt ein Fahrzeug in Marseille zwei Bushaltestellen, eine Frau stirbt. Hinweise auf einen Terrorakt gibt es bislang nicht.
Frau an Bushaltestelle in Marseille von Fahrzeug getötet
AfD will Asylbewerber zurück nach Afrika schicken
Die AfD sagt, die deutsche Flüchtlingspolitik sei "zutiefst inhuman, weil sie das Schleppergeschäft in Afrika fördert". Die Anti-Asyl-Partei will Bootsflüchtlinge im …
AfD will Asylbewerber zurück nach Afrika schicken

Kommentare