+
Die indische Aktivistin Irom Sharmila war 16 Jahre im Hungerstreik. Foto: dpa

Indische Aktivistin beendet nach 16 Jahren Hungerstreik

Neu Delhi (dpa) - Nach fast 16 Jahren Hungerstreik hat die indische Aktivistin Irom Sharmila wieder Nahrung zu sich genommen. Am Dienstag trank die 44-Jährige vor Fernsehkameras eine kleine Portion Honig.

Damit beendete sie den laut Nichtregierungsorganisation Amnesty International längsten Hungerstreik in der Geschichte der Menschheit. Die damals 28-jährige Sharmila hatte seit dem 2. November 2000 nicht mehr freiwillig gegessen und wurde deshalb über eine Nasensonde zwangsernährt.

Die Aktivisitin protestierte gegen die Anwendung des "Armed Forces Special Powers Act" (AFSPA) im nordöstlich gelegenen Bundesstaat Manipur, in dem sie lebt. Das Gesetz schafft eine Art lokalen Ausnahmezustand, der dem indischen Militär weit reichende Rechte einräumt und es vor gerichtlicher Verfolgung schützt.

In Manipur gilt AFSPA-Ausnahmeregel seit 1980. Auslöser für Sharmilas Hungerstreik war der Tod von zehn Menschen, die im November 2000 laut verschiedenen Medienberichten von einer paramilitärischen Sicherheitstruppe getötet wurden, die der Regierung untersteht.

Sharmila kündigte an, sich in Zukunft auf politischem Weg für die Aufhebung des AFSPA einzusetzen. Dafür wolle sie sich für die nächsten Wahlen in Manipur aufstellen lassen.

Tweet von Amnesty International Indien

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutschland und Saudi-Arabien legen diplomatische Krise bei
New York (dpa) - Deutschland und Saudi-Arabien haben ihre diplomatische Krise nach zehn Monaten beigelegt.
Deutschland und Saudi-Arabien legen diplomatische Krise bei
Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot - mit fatalen Folgen
Die marokkanische Marine hat am Dienstag im Mittelmeer auf ein Flüchtlingsboot geschossen und dabei eine Frau getötet.
Marokkanische Marine schießt auf Flüchtlingsboot - mit fatalen Folgen
Labour-Delegierte für Option eines neuen Brexit-Referendums
Die Forderung nach einer neuen Brexit-Volksabstimmung in der Labour-Partei wird lauter. Proeuropäische Briten hoffen gar auf eine Abkehr vom EU-Austritt. Doch bis dahin …
Labour-Delegierte für Option eines neuen Brexit-Referendums
Hambacher Forst: Fußball-Fans schockieren mit Hass-Plakat
Im Hambacher Forst ist ein Journalist ums Leben gekommen. NRW-Innenminister Reul ruft die Aktivisten zum Verlassen des Waldes auf. Und plötzlich geht es auch um Fußball. …
Hambacher Forst: Fußball-Fans schockieren mit Hass-Plakat

Kommentare