+
Der indische Regierungschef Narendra Modi - hier nach seiner Weiterreise nach AFghanistan - hat überraschend das verfeindete Pakistan besucht. Foto: Jawad Jalali

Indischer Premier zu Überraschungsbesuch in Pakistan

Islamabad (dpa) - Nach einer jahrelangen Eiszeit zwischen Indien und Pakistan ist der indische Premierminister Narendra Modi zu einem Überraschungsbesuch in Pakistan eingetroffen. Es ist der erste Besuch eines indischen Staatsoberhauptes seit elf Jahren.

Zuletzt war im Jahr 2004 Bihari Vajpayee in Pakistan gewesen. Angeblich hatte Modi den pakistanischen Ministerpräsidenten Nawaz Sharif am Morgen schon angerufen und ihm zum Geburtstag gratuliert.

Der Besuch sollte zwei Stunden dauern. Modi sehe Sharif in der nordostpakistanischen Stadt Lahore für ein Gespräch "zu diversen Themen", sagte ein Sprecher des pakistanischen Außenministeriums.

Die Beziehungen zwischen den beiden Atommächten sind gespannt, seitdem pakistanische islamische Extremisten 2008 in Mumbai Bombenanschläge verübten. Sie streiten sich auch über die Grenzregion Kaschmir.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehe für alle: Entscheidung am Freitag - was das bedeutet
Nach jahrelangem Gezerre um die Ehe für alle geht es nun wohl ganz schnell. Am Montag der Kursschwenk der Kanzlerin - und am Freitag soll das Parlament entscheiden. Das …
Ehe für alle: Entscheidung am Freitag - was das bedeutet
Laptops bleiben auf US-Flügen erlaubt - Schärfere Auflagen 
Groß war die Aufregung, nun scheint es eine Lösung zu geben: Laptops bleiben auf Flügen in die USA erlaubt, allerdings müssen Fluggesellschaften schärfere …
Laptops bleiben auf US-Flügen erlaubt - Schärfere Auflagen 
Ärger um die Ehe für alle: Es brodelt im konservativen Lager
Gegner der sogenannten Ehe für alle in der Union wissen gerade nicht, gegen wen sie zuerst schimpfen sollen: Merkel oder die SPD. Es brodelt bei den Konservativen – und …
Ärger um die Ehe für alle: Es brodelt im konservativen Lager
Giftgas in Syrien? Gabriel und Lawrow mit verbalem Schlagabtausch
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat sich bei seinem Russland-Besuch einen verbalen Schlagabtausch mit seinem Kollegen Sergej Lawrow über mögliche Giftgasangriffe in …
Giftgas in Syrien? Gabriel und Lawrow mit verbalem Schlagabtausch

Kommentare