+
Christian Wulff bereist das größte muslimische Land der Welt.

Indonesien: Präsident Wulff auf Klimaschutz-Mission

Dhaka/Jakarta - Bundespräsident Christian Wulff ist am Mittwoch in der indonesischen Hauptstadt Jakarta eingetroffen. Es ist die zweite Etappe seiner sechstägigen Asienreise.

Wie schon auf der ersten Station in Bangladesch spielt auch bei den Gesprächen in Indonesiens Hauptstadt Jakarta der Klimawandel eine wichtige Rolle.

Das Abholzen tropischer Regenwälder in Indonesien wird für den weltweiten Temperaturanstieg mitverantwortlich gemacht. In Bangladesch rief Wulff zu gemeinsamen Anstrengungen bei den laufenden Klimaverhandlungen in Durban auf.

Christian Wulff und seine Vorgänger

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Am Mittwochabend (Ortszeit) trifft Wulff in Jakarta zunächst mit deutschen Experten und Entwicklungshelfern zusammen. Am Donnerstag steht die Besichtigung einer Moschee und einer katholischen Kathedrale auf dem Programm. Indonesien ist mit etwa 240 Millionen Einwohnern das größte muslimische Land der Welt. Der Dialog zwischen den Religionen ist eines der Themen, die Wulff auf der Reise besonders wichtig sind.

Später am Donnerstag wird der Bundespräsident von Indonesiens Staatschef Susilo Bambang Yudhoyono empfangen. Am Freitag fliegt er nach Berlin zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Angesichts des Handelskonflikts zwischen den USA, China und der EU haben die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer vor Gefahren für die Weltwirtschaft gewarnt. Olaf …
G20 warnen vor wirtschaftlichen Risiken des Handelskonflikts - Scholz sieht auch Chance
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater
In einem Fernsehinterview macht US-Präsident Donald Trump verwundernde Angaben zur Herkunft seiner Eltern. Kommt sein Vater etwa aus Deutschland?
Verwirrende Aussage: Trump verwechselt seinen Großvater mit seinem Vater
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
Mesut Özil tritt aus der deutschen Nationalmannschaft zurück. Der Weltmeister zieht damit die Konsequenzen aus der Affäre um die Fotos mit dem türkischen Präsidenten …
Özil tritt aus Nationalmannschaft zurück - Rassismus-Vorwürfe gegen DFB-Spitze
Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage
Die Uhr tickt, aber die Verhandlungen zwischen London und Brüssel verlaufen weiter sehr zäh. Der neue Brexit-Minister Dominic Raab legt jetzt nochmals in Sachen …
Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

Kommentare