+
Hans-Eckhard Sommer soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) leiten.

Neue Spitze

Innenministerium bestätigt: Hans-Eckhard Sommer soll Bamf leiten

Das Bundesinnenministerium hat bestätigt, den Asylexperten aus dem bayerischen Innenministerium, Hans-Eckhard Sommer, zum neuen Chef der obersten Flüchtlingsbehörde machen zu wollen.

Berlin/Nürnberg - „Es ist beabsichtigt, dem Bundeskabinett in Kürze Herrn Hans-Eckhard Sommer aus dem Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration als neuen Präsidenten für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) vorzuschlagen“, teilte ein Sprecher am Montag in Berlin mit. Die Personalie war bereits am Wochenende aus Regierungskreisen bekannt geworden.

Der Vorsitzende des Bamf-Gesamtpersonalrats, Rudolf Scheinost, begrüßte die Entscheidung. Mit Sommer bekomme die Behörde einen Chef, der „Asyl und Behörde kann“, sagte Scheinost. Er erwarte von ihm, eine „Entschleunigung der Asylverfahren hin zu Qualität“ und erhoffe sich, dass er die Mitarbeiter des Bamf „wieder mitnehmen und motivieren“ kann. Auch der bisherige Vizepräsident der Behörde, Ralph Tiesler, soll ausgetauscht werden. Zur Nachbesetzung konnte der BMI-Sprecher noch nichts sagen.

Knorr geht bereits Ende Juni

Nach seinen Angaben wird der bisherige Leiter des operativen Bereichs, Rudolf Knorr, doch bereits Ende Juni in den Ruhestand gehen. Zunächst hatte es geheißen, dass Knorrs Vertrag bis Ende des Jahres verlängert worden sei. Knorr hatte den Bamf-Außenstellen strenge Vorgaben gemacht, wie viele Fälle sie in einer bestimmten Zeit bearbeiten müssen. Durch diesen Druck sei es zu Qualitätsmängeln und etlichen falschen Asyl-Bewilligungen gekommen, heißt es aus dem Amt.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte Bamf-Präsidentin Jutta Cordt in der vergangenen Woche überraschend entlassen. Sie hatte das Amt erst Anfang 2017 übernommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rechtspopulistin Le Pen mit hartem Vorwurf gegen Merkel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident Emmanuel Macron wollen den Aachener Vertrag unterzeichnen. Die Rechtspopulistin Marine Le Pen reagiert …
Rechtspopulistin Le Pen mit hartem Vorwurf gegen Merkel
Brexit: „Habe keinen Plan B gehört“ - viel Kritik an Theresa May
Europa blickt nach London: Premierministerin Theresa May hat verkündet, wie sie das Chaos beim Brexit in den Griff bekommen will. Alle News im Live-Ticker.
Brexit: „Habe keinen Plan B gehört“ - viel Kritik an Theresa May
Wegen Brexit-Wirrwar: AKK warnt vor Spekulationen um vorgezogene Neuwahl
Der Brexit hält aktuell ganz Europa in Atem. Nun hat Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) vor Spekulationen um vorgezogene Neuwahlen gewarnt.
Wegen Brexit-Wirrwar: AKK warnt vor Spekulationen um vorgezogene Neuwahl
Meuterei von Nationalgardisten in Venezuela niedergeschlagen
Der Aufstand gegen den autoritär regierendenden Präsidenten Maduro dauert nur wenige Stunden. Dann werden die abtrünnigen Soldaten festgesetzt. Warum hält das Militär …
Meuterei von Nationalgardisten in Venezuela niedergeschlagen

Kommentare