+
In Bayern sind am Wochenende weniger Flüchtlinge angekommen.

Innenministerium:

Zahl der Flüchtlinge zurückgegangen

München - Die Zahl der nach Bayern eingereisten Flüchtlinge ist am Wochenende gesunken.

Am Samstag kamen nach Angaben des Innenministeriums knapp 1800 Menschen neu im Freistaat an, am Sonntag etwas mehr als 2500. Zum Vergleich: Am vergangenen Mittwoch waren es noch etwa 6050 Menschen gewesen. Ein Ministeriumssprecher betonte aber am Montag, man sehe noch keinen Grund zur Entwarnung, sondern gehe zunächst nur von einer vorübergehenden Entlastung aus. Seit Monatsbeginn kamen demnach insgesamt knapp 172.000 Flüchtlinge neu im Freistaat an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wadephul fordert rasche Klarheit über CDU-Personalfahrplan
Das Stelldichein möglicher CDU-Vorsitzender bei der scheidenden Chefin geht weiter. Am Montag will Kramp-Karrenbauer dem Parteipräsidium den Stand der Dinge …
Wadephul fordert rasche Klarheit über CDU-Personalfahrplan
Nach Thüringen-Eklat: Gespräche ergebnislos vertagt: Tauziehen um Termin für Neuwahlen
Bodo Ramelow überrascht alle: Die Ex-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) soll für den Übergang zurück ins Amt. Doch die Landtagsfraktion stimmt nur …
Nach Thüringen-Eklat: Gespräche ergebnislos vertagt: Tauziehen um Termin für Neuwahlen
Thüringen: Alle streben Neuwahlen an - die Frage ist nur, wann
Die CDU Thüringen stellt Bedingungen für eine Übergangsregierung. Linke, SPD und Grüne wollen weiter verhandeln. Streitpunkt sind Neuwahlen. 
Thüringen: Alle streben Neuwahlen an - die Frage ist nur, wann
Grundrente: Nur wenige profitieren von Groko-Modell
CDU und SPD haben sich auf eine Grundrente geeinigt, die nach vielen Diskussionen verabschiedet werden soll. Doch nur wenige werden davon profitieren.  
Grundrente: Nur wenige profitieren von Groko-Modell

Kommentare