+
In Bayern sind am Wochenende weniger Flüchtlinge angekommen.

Innenministerium:

Zahl der Flüchtlinge zurückgegangen

München - Die Zahl der nach Bayern eingereisten Flüchtlinge ist am Wochenende gesunken.

Am Samstag kamen nach Angaben des Innenministeriums knapp 1800 Menschen neu im Freistaat an, am Sonntag etwas mehr als 2500. Zum Vergleich: Am vergangenen Mittwoch waren es noch etwa 6050 Menschen gewesen. Ein Ministeriumssprecher betonte aber am Montag, man sehe noch keinen Grund zur Entwarnung, sondern gehe zunächst nur von einer vorübergehenden Entlastung aus. Seit Monatsbeginn kamen demnach insgesamt knapp 172.000 Flüchtlinge neu im Freistaat an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jüngstes Opfer des Anschlags: Schule zollt Saffie Rose Tribut
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder - das jüngste Opfer wurde nur 8 …
Jüngstes Opfer des Anschlags: Schule zollt Saffie Rose Tribut
Tumulte in Brasilia: Ministerium angezündet, Präsident ruft Militär
Dramatische Szenen in Brasilia: Ministerien müssen evakuiert werden, Demonstranten fordern zornig „Temer raus“. Der unter Korruptionsverdacht stehende Präsident …
Tumulte in Brasilia: Ministerium angezündet, Präsident ruft Militär
Brasiliens Präsident ordnet Militäreinsatz an
Dramatische Szenen in Brasilia: Ministerien müssen evakuiert werden, Demonstranten fordern zornig "Temer raus". Der unter Korruptionsverdacht stehende Präsident …
Brasiliens Präsident ordnet Militäreinsatz an
Mindestens 34 Tote bei erneutem Flüchtlingsdrama vor Libyens Küste
Bei einem erneuten Flüchtlingsdrama vor der Küste Libyens sind am Mittwoch mindestens 34 Menschen ertrunken. Unter ihnen sind zehn Kinder und Kleinkinder.
Mindestens 34 Tote bei erneutem Flüchtlingsdrama vor Libyens Küste

Kommentare