+
Martin Neumeyer: Der Integrationsbeauftragte habe bei der Beratung der Staatsregierung zentrale Bedeutung, heißt es aus der Staatskanzlei.

Statt Sozialministerium

Integrationsbeauftragter gehört jetzt zur Staatskanzlei

München - Der Integrationsbeauftragte der Staatsregierung, Martin Neumeyer (CSU), wird direkt der Staatskanzlei zugeordnet - bisher war er im Sozialministerium zu Hause.

„Die Asyl- und Flüchtlingspolitik wird auf längere Sicht ein zentraler Schwerpunkt der Arbeit der Staatsregierung sein“, erklärte Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) am Dienstag nach der Kabinettssitzung.

Der Integrationsbeauftragte habe bei der Beratung der Staatsregierung zentrale Bedeutung. „Seine Anbindung an die Staatskanzlei stärkt den ständigen direkten Draht zum Ministerpräsidenten“, betonte Huber.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Parteien treten am Sonntag bei der Bundestagswahl 2017 an
Am 24. September wird der Bundestag gewählt. Welche bekannten und weniger bekannten Parteien bei der Wahl antreten könnten, erfahren Sie hier.
Diese Parteien treten am Sonntag bei der Bundestagswahl 2017 an
Erneut Zwischenfall mit Bundeswehr-Hubschrauber in Mali
Hohe Wellen schlug ein Hubschrauber-Absturz der Bundeswehr in Mali. Mit einiger Verspätung ist nun bekanntgeworden: Es gab schon wieder einen Zwischenfall.
Erneut Zwischenfall mit Bundeswehr-Hubschrauber in Mali
Von Schulz bis Guttenberg: So könnte es für die Polit-Größen weitergehen
Karrieresprung oder Karriereknick? Die Bundestagswahl ist für viele Polit-Promis ein heikler Termin. So könnte es für die Partei-Granden weitergehen:
Von Schulz bis Guttenberg: So könnte es für die Polit-Größen weitergehen
Medien: 20 Milliarden Euro für Brexit mit Übergangsphase
Theresa May will der EU angeblich 20 Milliarden Euro für den Brexit anbieten - und zugleich eine zweijährige Übergangsfrist mit Zugang zum EU-Binnenmarkt fordern. Das …
Medien: 20 Milliarden Euro für Brexit mit Übergangsphase

Kommentare