+
Sie wollen raus aus der EU: Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders und Front-National-Chefin Marie Le Pen. Foto: Thomas

"Welches Europa wollen wir?"

Internationales Forum nimmt Zukunft der EU in den Blick

Der Nationalismus nimmt zu in Europa: Großbritannien verlässt die EU, manche EU-Staaten verweigern eine gemeinsame Flüchtlingspolitik, "die in Brüssel" werden oft zu Recht kritisiert und ebenso oft zu Unrecht verleumdet. In Berlin fragen sich heute Spitzenpolitiker nach der Zukunft der EU.

Berlin (dpa) - Europäische Spitzenpolitiker debattieren heute im Auswärtigen Amt darüber, wie die EU der Zukunft aussehen soll. Zu Gast beim 20. Internationalen WDR Europaforum sind unter anderen SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz, Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD).

Es geht um Fragen wie: "Welches Europa wollen wir?" und "Wie weit wollen wir als Union gemeinsam gehen?". Außerdem wird der Vertrauensverlust von Bürgern in demokratische Institutionen in den Blick genommen. Auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Österreichs Bundeskanzler Christian Kern sind bei der eintägigen Konferenz dabei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Das Programm war vielfältig: Im Mittelpunkt des Regierungsgipfels mit Macron und May stand aber die Lage in der französischen Hafenstadt Calais, von wo aus viele …
May und Macron vereinbaren schärferen Grenzschutz
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
UN-Generalsekretär António Guterres hat zur Wiederaufnahme der Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien aufgerufen.
UN-Chef will neue Untersuchungen von Chemiewaffenangriffen in Syrien
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert
Der Putschversuch in der Türkei liegt inzwischen anderthalb Jahre zurück. Dennoch wird der Ausnahmezustand noch einmal verlängert. Menschenrechtler sprechen von einem …
Ausnahmezustand in Türkei zum sechsten Mal verlängert

Kommentare