„Geyerwally“ machte sie berühmt - Politikerin und Aktivistin Barbara Rütting ist tot

„Geyerwally“ machte sie berühmt - Politikerin und Aktivistin Barbara Rütting ist tot
+
Außenminister Heiko Maas bei seinem Besuch im Irak.

Ein Jahr nach dem militärisch 

Irak ruft Flüchtlinge aus Deutschland zur Rückkehr auf

Ein Jahr nach dem militärischen Sieg über die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) ruft die irakische Regierung die nach Deutschland geflüchteten Landsleute zur Rückkehr auf.

Bagdad - „Wir hoffen, dass diese Bürger freiwillig in den Irak zurückkehren werden“, sagte der irakische Außenminister Mohammed Ali al-Hakim am Montag nach einem Treffen mit seinem deutschen Kollegen Heiko Maas in Bagdad. Die Sicherheitslage im Irak bezeichnete er als „exzellent“ und „stabil“. „Der Irak ist ein sicheres Land und wir rufen unsere Bürger zur freiwilligen Rückkehr in unser Land auf.“

Hunderttausende nach Deutschland geflüchtet

Im Zuge des Bürgerkriegs sind Hunderttausende Iraker nach Deutschland geflüchtet. Ende September waren nach Angaben aus der Bundesregierung 245 000 registert. Der IS hatte 2014 große Teile des Landes unter seine Kontrolle gebracht. Die von Deutschland mit Militärausbildung und Waffenlieferungen unterstützte Gegenoffensive führte im vergangenen Jahr zur Befreiung der nordirakischen Millionenstadt Mossul aus den Händen des IS.

Lesen Sie auch: Zwei von drei Flüchtlingen beziehen Hartz IV - Beschäftigung wächst

Am 10. Dezember 2017 erklärte der damalige Ministerpräsident Haider al-Abadi zwar den militärischen Sieg über den IS. Vor allem im Norden des Landes um Mossul herum sind aber noch immer IS-Zellen aktiv. Dort kommt es auch immer wieder zu Anschlägen der Terrormiliz. Al-Hakim bewertete die Sicherheitslage trotzdem als positiv: „Die Sicherheitslage im Irak momentan ist exzellent“, sagte der irakische Außenminister bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Maas laut Übersetzer. „Allerdings auf syrischer Seite gibt es viele Dinge, die noch Grund zur Besorgnis liefern.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise in Bayern: Positiver Trend erkennbar - aber Söder rückt nicht von Linie ab
In Deutschland erkranken immer mehr Menschen am Coronavirus. Doch die Kurve der Neuinfektionen flacht immer mehr ab. Für CSU-Chef Markus Söder ist es aber zu früh für …
Corona-Krise in Bayern: Positiver Trend erkennbar - aber Söder rückt nicht von Linie ab
Umstrittene Corona-Gesetze: EU-Diplomaten „fassungslos“ über Orban - doch Union zieht bei Vorstoß nicht mit
Die Corona-Pandemie trifft Ungarn aktuell noch vergleichsweise gering. Dennoch legt Regierungschef Viktor Orban nun einen fragwürdigen Gesetzesentwurf vor. Verfolgt er …
Umstrittene Corona-Gesetze: EU-Diplomaten „fassungslos“ über Orban - doch Union zieht bei Vorstoß nicht mit
Hessen: Trauer nach Tod von Finanzminister Schäfer mitten in der Corona-Krise - Nachfolger wird vereidigt
Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) ist tot. Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich zu möglichen Hintergründen geäußert.
Hessen: Trauer nach Tod von Finanzminister Schäfer mitten in der Corona-Krise - Nachfolger wird vereidigt
Gedankenspiel zur Parteispaltung bringt die AfD in Wallung
Für seinen Vorschlag einer einvernehmlichen Trennung der unterschiedlichen Flügel der AfD erntet Parteichef Meuthen viel Kritik. Doch er erhält auch Zuspruch, wenn auch …
Gedankenspiel zur Parteispaltung bringt die AfD in Wallung

Kommentare