+
Die Central Intelligence Agency ist der Auslandsgeheimdienst der USA. Foto: Carolyn Kaster/AP/Archiv

Netzwerk aufgedeckt?

Iran enttarnt nach eigenen Angaben 17 CIA-Agenten

Sie sollen allesamt Iraner sein und für den US-Geheimdienst CIA gearbeitet haben: Nach der Verhaftung droht einigen der Agenten die Todesstrafe.

Teheran (dpa) - Der iranische Geheimdienst hat nach eigenen Angaben ein Netzwerk des US-Geheimdienstes CIA im Iran aufgedeckt. In diesem Zusammenhang seien 17 Agenten verhaftet worden, sagte der Leiter der Spionageabwehr des iranischen Geheimdienstes am Montag in Teheran.

Alle seien Iraner. Einigen von ihnen droht die Todesstrafe. Auch einige europäische und asiatische Länder sollen bei den CIA-Einsätzen gegen den Iran mitgewirkt haben. Mehr Details zu dem Fall sollen demnächst öffentlich gemacht werden, sagte der Offizielle in einem Presse-Briefing im Kultusministerium.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Druck vor G7-Gipfel: Macron erlaubt Kritikern Zugang
Die unabhängigen Organisationen begleiten die G7-Beratungen immer mit Expertise, Kritik und Forderungen. Ausgerechnet Frankreich wollte sie vom G7-Gipfel ausschließen. …
Nach Druck vor G7-Gipfel: Macron erlaubt Kritikern Zugang
Neuneinhalb Jahre Haft für Alaa S. im Chemnitz-Prozess
Am Rande des Chemnitzer Stadtfestes kommt ein Deutscher zu Tode. Die Tat ist Auslöser für Übergriffe und Demonstrationen. Bilder von Neonazis und Fußball-Hooligans …
Neuneinhalb Jahre Haft für Alaa S. im Chemnitz-Prozess
Italien: Mehr Zeit für Regierungssuche - Annäherung in Sicht
Italien braucht eine schnelle Lösung der Regierungskrise. Das macht Staatspräsident Mattarella unmissverständlich deutlich. Aber eine Neuwahl soll nur das letzte Mittel …
Italien: Mehr Zeit für Regierungssuche - Annäherung in Sicht
Johnson ohne Erfolg: Macron will Brexit nicht neu verhandeln
Die Bilanz seiner Treffen in Berlin und Paris muss für Premier Boris Johnson eher ernüchternd sein. Weder Merkel noch Macron wollen sich auf wesentliche Änderungen des …
Johnson ohne Erfolg: Macron will Brexit nicht neu verhandeln

Kommentare