+
Der frühere Außenminister Ebrahim Jasdi soll verhaftet worden sein. 

Iran: Früherer Außenminister verhaftet

Teheran - Nach den jüngsten Zusammenstößen im Iran sind zwei prominente Regierungskritiker nach Oppositionsangaben verhaftet worden.

Lesen Sie auch:

Schüsse auf Demonstranten: Mehrere Tote in Teheran

Es handele sich um den früheren Außenminister Ebrahim Jasdi und den Menschenrechtsaktivisten Emad Baghi, hieß es auf der dem Reformlager nahestehenden Website Rah-e-Sabs. Demnach wurden sie am frühen Montagmorgen festgenommen - einen Tag nach den gewaltsamen Demonstrationen, denen nach Angaben des iranischen Fernsehens bis zu acht Menschen zum Opfer fielen.

Bilder von den blutigen Protesten

Die blutigen Proteste in Teheran

Jasdi war kurz nach der islamischen Revolution von 1979 iranischer Außenminister. Er leitet heute die Freiheitsbewegung des Irans - eine verbotene, aber stillschweigend tolerierte Oppositionspartei.

daped

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünfte Sammelabschiebung nach Afghanistan
Kabul - Zum fünften Mal sind afghanische Asylbewerber aus Deutschland abgeschoben worden. Ein Flug aus München mit 14 Migranten an Bord landete am Morgen in der …
Fünfte Sammelabschiebung nach Afghanistan
Trumps Versprechen: Was er schon wahr machte, wo er scheiterte
Washington - Kurz vor der US-Präsidentschaftswahl sprach Donald Trump über seine Pläne für die ersten 100 Tage im Amt, sollte er Präsident werden. Was ist aus den …
Trumps Versprechen: Was er schon wahr machte, wo er scheiterte
AfD bei der Bundestagswahl 2017: Die aktuellen Umfragen und Prognosen
München - Wie könnte die AfD bei der Bundestagswahl 2017 abschneiden? Das sind die aktuellen Umfragen und Prognosen. Die bislang letzte Umfrage ist vom 25. April.
AfD bei der Bundestagswahl 2017: Die aktuellen Umfragen und Prognosen
Flüchtlinge können Beitrag gegen Fachkräftemangel leisten
Berlin (dpa) - Nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) können Flüchtlinge den Fachkräftemangel lindern. "Gerade im IT-Bereich braucht Deutschland jede …
Flüchtlinge können Beitrag gegen Fachkräftemangel leisten

Kommentare