Kontakte zu dem französischen Dschihadisten

Anschlagspläne? Junges Paar unter Verdacht in Paris inhaftiert

Paris - Die französischen Behörden haben im Großraum Paris einen 21-jährigen Mann und seine 17-jährige Freundin unter dem Verdacht festgenommen, dass sie einen dschihadistischen Anschlag verüben wollten.

Wie am Samstag von den Justizbehörden zu erfahren war, handelt es sich um zwei Arbeitslose, die zum Islam konvertierten.

Es sei nachgewiesen worden, dass die Verdächtigen Kontakte zu dem französischen Dschihadisten Rachid Kassim unterhielten, der von Syrien aus zu Anschlägen in Frankreich angestiftet haben soll.

Der Zugriff erfolgte den Angaben zufolge bereits am Dienstag in Noisy-le-Sec, einer Trabantenstadt im Osten von Paris. Die 17-Jährige ist den ersten Ermittlungen zufolge schwanger von ihrem Freund. Sie habe ausgesagt, dass sie aufgrund der Schwangerschaft keinen Anschlag habe verüben können.

Die Kontakte zwischen dem jungen Paar und Kassim liefen den Ermittlern zufolge über den verschlüsselten Botschaftendienst Telegram. Kassim, der sich vermutlich in Syrien aufhält, wird mit zwei islamistischen Anschlägen in Frankreich in Verbindung gebracht - mit der Ermordung eines Polizisten und seiner Lebensgefährtin am 13. Juni in der Gemeinde Magnanville bei Paris und mit der Ermordung eines Priesters am 26. Juli in Saint-Étienne-du-Rouvray bei Rouen. Der 29-Jährige soll zu den Taten angestiftet oder sogar konkrete Anweisungen gegeben haben.

afp

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Der neue Regierungschef von Äthiopien hat das bislang mit harter Hand regierte Land in nur wenigen Monaten aufgerüttelt. Seine Reformen finden viel Zuspruch. Doch bei …
Anschlag auf Kundgebung in Äthiopien
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Angela Merkel streckt die Zunge raus. Verliert die Kanzlerin in Anbetracht der vielen Querelen allmählich etwa doch die Contenance? Oder wie ist diese Geste zu deuten? 
Angela Merkel streckt die Zunge raus - das steckt dahinter
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt
Es ist ein CSU-Lieblingsprojekt und wird nun deutlich gestutzt. Weil das Baukindergeld von weitaus mehr Familien als erwartet beantragt werden könnte, verschärft …
Baukindergeld wird bei Quadratmetern gedeckelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.