+
Die Prachstraße Champs-Elysées nach dem versuchten Anschlag im Juni

Nur Täter kamen ums Leben

IS bekennt sich zu vereitelten Anschlägen in Paris und Brüssel

Zwei versuchte Anschläge beunruhigten im Juni die Menschen in Paris und Brüssel. Nun hat sich der IS zu den vereitelten Untaten bekannt.

Berlin - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu den jüngst erfolglosen Anschläge in Paris und Brüssel bekannt. In dem Propaganda-Magazin „Rumiyah“ („Rom“) beanspruche der IS die beiden im Fastenmonat Ramadan verübten Taten für sich, schrieb die auf Analyse dschihadistischer Propaganda spezialisierte US-Plattform Site am Donnerstag. Die Terrormiliz habe neue Drohungen ausgesprochen.

Am 19. Juni hatte ein 31-jähriger Mann auf dem Champs Elysees in Paris ein mit Gasflaschen und Waffen beladenes Auto in einen Polizeiwagen gesteuert. Nur der Täter starb dabei. Tags darauf wurde in Brüssel ein 36 Jahre alter Mann im Zentralbahnhof erschossen, nachdem er versucht hatte, einen Koffer mit Gasflaschen und Nägeln in einer Gruppe von Menschen in die Luft zu jagen. Auch dort wurde außer dem Täter niemand verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

First Lady reist nicht mit nach Davos - Böse Gerüchte in US-Medien
Melania Trump wird ihren Mann nicht zum Weltwirtschaftsforum in Davos begleiten - laut Medienberichten aus einem pikanten Grund.
First Lady reist nicht mit nach Davos - Böse Gerüchte in US-Medien
GroKo als Chance? Grünen-Parteitag soll Erneuerung einleiten
Berlin (dpa) - Neue Gesichter, frisches Programm: Der Parteitag der Grünen am Wochenende in Hannover soll nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche einen Neubeginn für …
GroKo als Chance? Grünen-Parteitag soll Erneuerung einleiten
Kampagne vor Mitgliederentscheid: SPD-Führung will Jusos ausbremsen
Es ist schon jetzt die längste Regierungsbildung in der Geschichte der Bundesrepublik. Nun sollen die GroKo-Verhandlungen zeitnah beginnen. Alle News im Ticker.
Kampagne vor Mitgliederentscheid: SPD-Führung will Jusos ausbremsen
Schulz vor der Ablösung? Das sagt Juso-Rebell Kühnert bei Lanz
Kaum einer kämpft wie er gegen die Neuauflage der Großen Koalition. Im ZDF-Talk bei Markus Lanz hat Juso-Chef Kevin Kühnert auch Stellung zur Zukunft von Martin Schulz …
Schulz vor der Ablösung? Das sagt Juso-Rebell Kühnert bei Lanz

Kommentare