+
Die Prachstraße Champs-Elysées nach dem versuchten Anschlag im Juni

Nur Täter kamen ums Leben

IS bekennt sich zu vereitelten Anschlägen in Paris und Brüssel

Zwei versuchte Anschläge beunruhigten im Juni die Menschen in Paris und Brüssel. Nun hat sich der IS zu den vereitelten Untaten bekannt.

Berlin - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat sich zu den jüngst erfolglosen Anschläge in Paris und Brüssel bekannt. In dem Propaganda-Magazin „Rumiyah“ („Rom“) beanspruche der IS die beiden im Fastenmonat Ramadan verübten Taten für sich, schrieb die auf Analyse dschihadistischer Propaganda spezialisierte US-Plattform Site am Donnerstag. Die Terrormiliz habe neue Drohungen ausgesprochen.

Am 19. Juni hatte ein 31-jähriger Mann auf dem Champs Elysees in Paris ein mit Gasflaschen und Waffen beladenes Auto in einen Polizeiwagen gesteuert. Nur der Täter starb dabei. Tags darauf wurde in Brüssel ein 36 Jahre alter Mann im Zentralbahnhof erschossen, nachdem er versucht hatte, einen Koffer mit Gasflaschen und Nägeln in einer Gruppe von Menschen in die Luft zu jagen. Auch dort wurde außer dem Täter niemand verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Britische Medien lästern über Angela Merkel: Pikantes Foto bei Besuch in Kindergarten
Ein recht harmloser Besuch im Kindergarten sorgt bei britischen Medien für Furore. Während Angela Merkel mit Kindern spielt, achten viele auf ein Detail im Hintergrund.
Britische Medien lästern über Angela Merkel: Pikantes Foto bei Besuch in Kindergarten
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Die Kanzlerin macht demnächst ein paar Tage Urlaub. Doch bevor sich die vom Streit mit Seehofer gezeichnete Regierungschefin eine Auszeit gönnt, gibt sie noch einmal den …
Merkel: Vertrauen verloren durch rüde Töne im Asylstreit
Maas warnt vor Umdeutung der Symbole des NS-Widerstandes
Vor 74 Jahren wollten deutsche Offiziere den Krieg beenden und Hitler stürzen. Doch das Attentat scheiterte und die Nazis nahmen blutige Rache. Nun wird wie jedes Jahr …
Maas warnt vor Umdeutung der Symbole des NS-Widerstandes
Auswärtiges Amt entschärft Reisehinweise für die Türkei
Berlin (dpa) - Nach den Wahlen und der Aufhebung des Ausnahmezustands in der Türkei hat das Auswärtige Amt die Reisehinweise für das bei deutschen Touristen beliebte …
Auswärtiges Amt entschärft Reisehinweise für die Türkei

Kommentare