Teilweise in der Hand der Dschihadisten

IS-Kämpfer erobern irakische Ölraffinerie

Bagdad - Trotz erbittertem Widerstand ist es Kämpfern der IS gelungen Teile der irakischen Ölraffinerie Baidschi in ihre Gewalt zu bringen.

Kämpfer der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) haben Teile der irakischen Ölraffinerie Baidschi in ihre Gewalt gebracht. Sie kontrollierten mehrere Gebäude und Teile der Zufahrtsstraßen der weitläufigen Anlage 200 Kilometer nördlich von Bagdad, sagte ein hochrangiger Mitarbeiter der Betreibergesellschaft am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Die Verteidiger der Anlage würden erbitterten Widerstand leisten, in Kürze solle eine Gegenoffensive gestartet werden. Es würden sich aber Kämpfer zwischen den Öltanks der Raffinerie verstecken, und es werde befürchtet, dass sie diese in Brand setzen.

Die US-geführte Militärallianz teilte mit, sie habe seit Montag 16 Luftangriffe auf Stellungen, Fahrzeuge und Waffen der Dschihadisten in der Region von Baidschi geflogen. Die Raffinerie ist seit zehn Monaten wiederholten Angriffen der Dschihadisten ausgesetzt, die bisher jedoch immer abgewehrt werden konnten. Im Oktober hatten die irakischen Streitkräfte die nahegelegene Stadt Baidschi zurückerobert, doch fiel sie inzwischen wieder in die Hände der radikalislamischen Rebellen. Die Raffinerie ist die Größte des Landes und produzierte einst 300.000 Barrel Erdölprodukte pro Tag.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großbritannien fürchtet weiteren Anschlag nach Blutbad von Manchester
Ein weiterer Terroranschlag erschüttert Großbritannien. Ein Selbstmordattentäter reißt bei einem Konzert in Manchester mehrere Menschen in den Tod. Alle Infos im …
Großbritannien fürchtet weiteren Anschlag nach Blutbad von Manchester
Gabriel spricht von „gefährlicher Entwicklung“ in Nordkorea
Peking - Es ist einer der wichtigsten Antrittsbesuche von Außenminister Gabriel außerhalb Europas. In China geht es um gesellschaftlichen Dialog, wirtschaftliche …
Gabriel spricht von „gefährlicher Entwicklung“ in Nordkorea
Trump trifft erstmals Papst Franziskus
Rom (dpa) - US-Präsident Donald Trump trifft heute erstmals Papst Franziskus zu einer Audienz im Vatikan. Mit dem Besuch in Rom betritt Trump erstmals als Präsident …
Trump trifft erstmals Papst Franziskus
Salman Abedi - ist er der Kinder-Mörder von Manchester?
Die Hinweise verdichten sich, das Salman Abedi der Attentäter von Manchester war und 22 Menschen mit in den Tod riss. Es bleibt die Frage nach dem Warum.
Salman Abedi - ist er der Kinder-Mörder von Manchester?

Kommentare