Syrien

IS-Terroristen verschleppen mehr als 200 Christen

Hassaka - Die Terrormiliz des "Islamischen Staat" (IS) hat in Syrien erneut eine große Gruppe Christen entführt. Laut Medienberichten wurden über 200 Christen von den Terroristen verschleppt.

Mindestens 220 assyrische Christen seien von den IS-Horden gekidnappt worden, heißt es. Überfallen haben die Terroristen demnach mehrere Dörfer in der Nähe der Stadt Hassakah.

Als Quelle der Information werden Aktivisten der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte genannt.

Zu den Opfern gehören angeblich auch zahlreiche Frauen und Kinder. Die Entführten sollen in die inoffizielle ISIS-Hauptstadt Rakka gebracht worden sein.  

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ivanka Trump zitiert Einstein - und blamiert sich damit völlig
Dass Tweets der Familie Trump öfter mal schief gehen, das musste nun Präsidententochter Ivanka feststellen. Sie postete ein angebliches Statement von Albert Einstein - …
Ivanka Trump zitiert Einstein - und blamiert sich damit völlig
Ausnahmen vom EU-Asylrecht laut EuGH nicht zulässig
Die Folgen der großen Flüchtlingskrise 2015 und 2016 sind für Europa noch lange nicht erledigt. Zu schwierigen Rechtsfragen hat sich jetzt der Europäische Gerichtshof …
Ausnahmen vom EU-Asylrecht laut EuGH nicht zulässig
EU-Gericht fordert Flüchtlingsaufnahme auch von Ungarn und Slowakei
Auch Ungarn und die Slowakei müssen sich nach Ansicht des Generalanwalts am Europäischen Gerichtshof (EuGH) an der Verteilung von Flüchtlingen in der EU beteiligen.
EU-Gericht fordert Flüchtlingsaufnahme auch von Ungarn und Slowakei
Deutsche sehen Türkei nicht als Demokratie
Berlin (dpa) - Angesichts der Spannungen zwischen Ankara und Berlin und der immer neuen Vorwürfe türkischer Politiker an Deutschland sinkt das Ansehen der Türkei in den …
Deutsche sehen Türkei nicht als Demokratie

Kommentare