+
Falludscha - Irakische Streitkräfte

Nahe Falludscha

Massengrab des IS mit 400 Leichen gefunden

Bagdad - Irakische Truppen haben nahe der vom IS besetzten Stadt Falludscha ein Massengrab entdeckt. Die rund 400 Leichen sind vermutlich Opfer der Terrormiliz Islamischer Staat.

Irakische Truppen haben nach Militärangaben bei ihrem Vorstoß auf die umkämpfte Stadt Falludscha ein Massengrab mit etwa 400 Leichen gefunden. Die meisten Toten seien Militärangehörige, die von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgehalten und umgebracht wurden, berichtete ein Militär. Eine offizielle Bestätigung gab es in der irakischen Hauptstadt Bagdad zunächst nicht.

Die Truppen hatten am Samstag den Ort Saklawija im Nordwesten Falludschas von der IS zurückerobert. Die Stadt liegt rund 70 Kilometer westlich der Hauptstadt Bagdad und ist nach der nordirakischen Stadt Mossul die wichtigste IS-Hochburg im Krisenland Irak. Die Extremisten kontrollieren Falludscha seit Januar 2014.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteien fordern neue Terrorabwehr
Alle kritisieren Versäumnisse, keiner will so recht Schuld haben: Vier Wochen nach dem Berliner Terroranschlag steht das Versagen der Behörden im Mittelpunkt. Politiker …
Parteien fordern neue Terrorabwehr
Sorgenvoll sagt Obama Adieu
Ernst und nachdenklich gibt Obama seine letzte Pressekonferenz als US-Präsident. Sonst oft zu Scherzen aufgelegt, wirkt er fast melancholisch. Bei allem Bemühen um …
Sorgenvoll sagt Obama Adieu
Sorgenvoll gibt Obama letzte Pressekonferenz
Washington - Mit einer nachdrücklichen Unterstützung der zentralen Rolle von Medien für eine funktionierende Demokratie hat sich US-Präsident Barack Obama von den …
Sorgenvoll gibt Obama letzte Pressekonferenz
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Washington - Der Ton wird schärfer in Washington. Nachdem sich Donald Trump immer wieder gegen Journalisten auflehnt, kommt jetzt der Konter - direkt aus dem Weißen Haus.
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an

Kommentare