+
Islamisten haben ein Gefängnis in Kidapawan auf den Philippinen überfallen und 150 Häftlinge befreit.

Überfall auf Gefängnis

Islamisten befreien 150 Häftlinge auf den Philippinen 

Kidapawan - Dutzende Bewaffnete haben ein Gefängnis auf den Philippinen angegriffen und mehr als 150 Häftlinge befreit. Bei den Angreifern handelt es sich um Islamisten.

Sie töteten am Mittwoch zudem einen Wärter der Haftanstalt im Süden des südostasiatischen Inselstaats, wie Gefängnisdirektor Peter Bongat einem philippinischen Radiosender sagte. Die Angreifer kappten demnach vor Tagesanbruch zunächst die Stromzufuhr zum Gefängnis der Provinz Cotabato in der Stadt Kidawapan und lieferten sich dann einen zweistündigen Schusswechsel mit den Sicherheitskräften.

Bei den Tätern handelt es sich laut Bongat vermutlich um separatistische muslimische Rebellen einer radikalen Splittergruppe der Moro Islamischen Befreiungsfront (Milf). Sie hätten es auf Zellen abgesehen, in denen mutmaßliche Rebellen inhaftiert gewesen seien.

Polizei, Armee und und örtliche Behörden fahndeten den Angaben zufolge nach den geflohenen Häftlingen. Mindestens vier von ihnen seien inzwischen wieder eingefangen worden, sagte Bongat.

Nach 17 Jahren Verhandlungen hatten die Regierung und die Milf-Rebellen im März 2014 Frieden geschlossen. Die Splittergruppe Bangsamoro Islamische Befreiungsfront wird seitdem für mehrere Anschläge auf der südlichen Insel Mindanao verantwortlich gemacht. Einige ihrer Anführer saßen in dem Provinzgefängnis in Kidawapan.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IS-Anschlag in Kabul: Zahl der Toten steigt auf 48
Der IS tötet Dutzende im kriegszerrissenen Afghanistan: Sie wollten im Oktober bei den Parlaments- und Provinzwahlen ihre Stimme abgeben. Ein Selbstmordattentäter …
IS-Anschlag in Kabul: Zahl der Toten steigt auf 48
Schwaches Ergebnis für Nahles - nur mit Mühe konnte sie lächeln
Die SPD bekam auf ihrem Parteitag am Sonntag eine neue Chefin. Andrea Nahles setzte sich gegen Simone Lange durch - wenn auch mit einem blauen Auge. Alle Infos im …
Schwaches Ergebnis für Nahles - nur mit Mühe konnte sie lächeln
Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken
Bagdad (dpa) - Mit Jobs und Ausbildungsplätzen vor Ort will die Bundesregierung Tausende irakische Flüchtlinge aus Deutschland in ihre alte Heimat zurücklocken.
Bundesregierung will Flüchtlinge zurück in den Irak locken
Sozialverbände schalten Anzeige gegen die AfD
Die AfD beherrscht das Spiel mit Provokationen. Ihre Anfrage zu Behinderten in Deutschland hat weithin Empörung ausgelöst. Die Sozialverbände sehen sich "an die …
Sozialverbände schalten Anzeige gegen die AfD

Kommentare