Franzose entführt

Islamisten drohen mit Tötung von Geisel

Algier  - Zu der Entführung eines Franzosen in Algerien haben sich Islamisten mit Verbindungen zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannt. Die Terroristen drohen mit der Ermordung ihrer Geisel.

In einem am Montagabend aufgetauchten Video drohte die Gruppe Dschund al-Chilafa mit der Ermordung ihrer Geisel binnen 24 Stunden, sollte Paris nicht seine Luftangriffe gegen den IS im Irak stoppen.

Der 55-jährige Franzose war den Extremisten am Sonntag beim Wandern in der Kabylei in die Hände gefallen und ist auf dem Video zu sehen.

AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lindner schließt Jamaika-Verhandlungen nach Neuwahlen aus
Berlin (dpa) - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner schließt neue Verhandlungen über die Bildung einer Jamaika-Koalition auch nach einer möglichen Neuwahl des …
Lindner schließt Jamaika-Verhandlungen nach Neuwahlen aus
Ministerpräsident und Parteichef? Ex-CSU-Chef Huber für Ämtertrennung
Bei der Machtfrage in der CSU stellt die Frage: Welche personellen Veränderungen verkündet Horst Seehofer am Donnerstag? Ex-CSU-Chef Erwin Huber hat in dieser …
Ministerpräsident und Parteichef? Ex-CSU-Chef Huber für Ämtertrennung
Live-Ticker: Heute will Horst Seehofer in der CSU Klarheit schaffen
Marathon-Tag für Horst Seehofer: Am heutigen Donnerstag gibt der Parteichef in zwei wichtigen Sitzungen der CSU Aufschluss über seine Zukunft. Hier lesen Sie die …
Live-Ticker: Heute will Horst Seehofer in der CSU Klarheit schaffen
Suche nach neuer Regierung geht weiter
Wie geht es weiter mit dem Land - nach dem Jamaika-Fiasko? Auf diese Frage gibt es am Donnerstag vielleicht eine Antwort. SPD-Chef Schulz hätte es in der Hand. Als …
Suche nach neuer Regierung geht weiter

Kommentare