+
Israel schlug nach den Raketenangriffen mit Luftschlägen in Gaza-Stadt zurück.

Eskalation in Nah-Ost

Mehrere Verletzte bei neuer Gewalt an Gaza-Grenze

An der Grenze zum Gazastreifen sind nach israelischen und dem Gesundheitsministerium in Gaza mehrere Menschen auf beiden Seiten verletzt worden.

Gaza - Drei Israelis wurden am Mittwoch nach israelischen Angaben infolge palästinensischen Raketenbeschusses verletzt. Demnach waren zuvor mindestens 36 Raketen aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert worden. Vier Raketen seien abgefangen worden, die meisten seien auf freiem Gelände gelandet. Bei israelischen Gegenattacken seien vier Palästinenser verletzt worden, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit.

Seit Ende März sind bei Protesten und Konfrontationen nach Angaben des Gesundheitsministeriums 160 Palästinenser von israelischen Soldaten getötet worden. Ein israelischer Soldat wurde erschossen.

Die Palästinenser fordern ein Ende der Gaza-Blockade und ein Rückkehrrecht in ihre frühere Heimat oder die ihrer Eltern und Großeltern. Diese Dörfer oder Städte gehören heute zum israelischen Staatsgebiet. Sie beziehen sich dabei auf Flucht und Vertreibung Hunderttausender Menschen im Zuge der israelischen Staatsgründung 1948. Israel lehnt die Forderungen ab.

Die im Gazastreifen herrschende Hamas wird von Israel, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft. Sie hat sich die Zerstörung Israels auf die Fahne geschrieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roms gefährlicher Poker im Schuldenstreit mit Brüssel
Brüssel blitzt in Italien erneut ab. Die Populisten in Rom verfolgen ein Kalkül. Die bitteren Folgen des Streits könnten allerdings nicht nur die Italiener zu spüren …
Roms gefährlicher Poker im Schuldenstreit mit Brüssel
Merz verteidigt Migrationspakt - und windet sich bei Frage zu seinem Vermögen
Die Nachfolge um den Posten von Angela Merkel tobt. Vor Beginn der Vorstellungskonferenzen der Kandidaten für den CDU-Vorsitz hat sich Jens Spahn deutlich von seinen …
Merz verteidigt Migrationspakt - und windet sich bei Frage zu seinem Vermögen
Affäre um Riesige Spende: Rückendeckung für Weidel aus AfD-Kreisverband 
Die AfD hat laut einem Medienbericht offenbar eine illegale Großspende aus der Schweiz angenommen. Alice Weidel gerät unter Druck. Nach und nach kommen mehr Details ans …
Affäre um Riesige Spende: Rückendeckung für Weidel aus AfD-Kreisverband 
Brexit-Finale: Britisches Kabinett entscheidet über Entwurf
Wird das britische Kabinett den Entwurf zum EU-Austritt billigen? Davon könnte auch das Schicksal von Premierministerin Theresa May abhängen. Doch es gibt eine noch …
Brexit-Finale: Britisches Kabinett entscheidet über Entwurf

Kommentare