+
Israel verstärkt vor Freitagsgebeten Polizeiaufgebot in Jerusalem.

Noch ist die Lage ruhig

Israel verstärkt vor Freitagsgebeten Polizeiaufgebot in Jerusalem

Noch ist die Lage am Freitagmorgen in der Jerusalemer Altstadt rund um die Al-Aksa-Moschee ruhig. Doch die Sorgen, dass es zu einem Gewaltausbruch kommt sind groß.

Jerusalem/Gaza - Angesichts der palästinensischen Protestaufrufe verstärkt Israel vor den Freitagsgebeten die Polizeipräsenz in Jerusalem. Hunderte zusätzliche Beamte seien mobilisiert worden, sagte ein Sprecher der israelischen Polizei der Nachrichtenagentur AFP. 

US-Botschaft soll nach Jerusalem verlegt werden

Am Freitagmorgen war die Lage in der Jerusalemer Altstadt rund um die Al-Aksa-Moschee ruhig. Am Nachmittag werden dort tausende Muslime zum Gebet erwartet. Am Donnerstag war es wegen der Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump in den Palästinensergebieten zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften gekommen. Trump hatte Jerusalem am Mittwoch als Israels Hauptstadt anerkannt. Die radikalislamische Hamas rief daraufhin zu einem neuen Palästinenseraufstand, der dritten Intifada, auf. Aus Sorge vor einem Gewaltausbruch verlegte die israelische Armee nach eigenen Angaben bereits hunderte zusätzliche Soldaten ins Westjordanland.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Binnen weniger Wochen muss die Regierung stehen
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Hier schreiben Mike Schier und Christian Deutschländer, die Landtags-Korrespondenten des Münchner Merkur.
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Binnen weniger Wochen muss die Regierung stehen
Neues Freihandelsabkommen zwischen USA und Südkorea
US-Präsident Donald Trump und Südkoreas Staatschef Moon Jae In haben am Montag in New York ein neues gemeinsames Freihandelsabkommen für beide Länder unterzeichnet.
Neues Freihandelsabkommen zwischen USA und Südkorea
Kremlkritiker Nawalny nach  Entlassung gleich wieder im Knast
Dritte Festnahme Nawalnys seit Mitte Juni: Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist am Montag sofort nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis erneut …
Kremlkritiker Nawalny nach  Entlassung gleich wieder im Knast
Geht Trumps nächster Minister? - Treffen könnte Entscheidung bringen
Donald Trump hält an seinem Kandidaten für den Supreme Court der USA fest - trotz schwerer Vorwürfe. Derweil droht der nächste Minister seinen Posten zu verlieren. Der …
Geht Trumps nächster Minister? - Treffen könnte Entscheidung bringen

Kommentare