+
Israel verstärkt vor Freitagsgebeten Polizeiaufgebot in Jerusalem.

Noch ist die Lage ruhig

Israel verstärkt vor Freitagsgebeten Polizeiaufgebot in Jerusalem

Noch ist die Lage am Freitagmorgen in der Jerusalemer Altstadt rund um die Al-Aksa-Moschee ruhig. Doch die Sorgen, dass es zu einem Gewaltausbruch kommt sind groß.

Jerusalem/Gaza - Angesichts der palästinensischen Protestaufrufe verstärkt Israel vor den Freitagsgebeten die Polizeipräsenz in Jerusalem. Hunderte zusätzliche Beamte seien mobilisiert worden, sagte ein Sprecher der israelischen Polizei der Nachrichtenagentur AFP. 

US-Botschaft soll nach Jerusalem verlegt werden

Am Freitagmorgen war die Lage in der Jerusalemer Altstadt rund um die Al-Aksa-Moschee ruhig. Am Nachmittag werden dort tausende Muslime zum Gebet erwartet. Am Donnerstag war es wegen der Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump in den Palästinensergebieten zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften gekommen. Trump hatte Jerusalem am Mittwoch als Israels Hauptstadt anerkannt. Die radikalislamische Hamas rief daraufhin zu einem neuen Palästinenseraufstand, der dritten Intifada, auf. Aus Sorge vor einem Gewaltausbruch verlegte die israelische Armee nach eigenen Angaben bereits hunderte zusätzliche Soldaten ins Westjordanland.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayerns First Lady heißt auch in Zukunft mit Vornamen Karin
Bayerns First Lady heißt auch in Zukunft mit Vornamen Karin. Jedenfalls, wenn Markus Söder künftiger Landesvater wird. Vielen ist das Paar aus dem Fernsehen bekannt.
Bayerns First Lady heißt auch in Zukunft mit Vornamen Karin
Söder neuer CSU-Chef - Kramp-Karrenbauer warnt vor falscher Harmonie  
Markus Söder beerbt Horst Seehofer als CSU-Parteivorsitzender. Das Ergebnis ist ein kleiner Dämpfer. Alle News vom CSU-Parteitag in München.
Söder neuer CSU-Chef - Kramp-Karrenbauer warnt vor falscher Harmonie  
Söder beerbt Seehofer auch als CSU-Chef
Jetzt ist es amtlich: Nach mehr als zehn Jahren an der CSU-Spitze hat Horst Seehofer seinen Platz geräumt. Ab sofort lastet alle Verantwortung auf dessen langjährigem …
Söder beerbt Seehofer auch als CSU-Chef
Erneut "Gelbwesten"-Proteste in Frankreich
Die Proteste nehmen kein Ende: Erneut versammeln sich zahlreiche "Gelbwesten" in Frankreich um gegen die Politik der Regierung zu demonstrieren.
Erneut "Gelbwesten"-Proteste in Frankreich

Kommentare