+
Israelische Streitkräfte haben im besetzten Westjordanland vier Häuser von Palästinensern zerstört, aus deren Familienkreis Attentäter stammen sollen. Foto: Alaa Badarneh

Israel zerstört Häuser von Palästinensern im Westjordanland

Ramallah (dpa) – Israelische Streitkräfte haben am Samstagmorgen im besetzten Westjordanland vier Häuser von Palästinensern zerstört, aus deren Familienkreis Attentäter stammen sollen. Dies berichteten Augenzeugen und Medien. Angehörige der Familien sollen an tödlichen Angriffen auf Israelis beteiligt gewesen sein.

Drei Häuser wurden in der Stadt Nablus abgerissen, eines in der Nähe von Ramallah. Das israelische Höchstgericht hatte in der vergangenen Woche die Zerstörung der Gebäude als Vergeltungsmaßnahme durch die Sicherheitskräfte erlaubt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump ist US-Präsident: So kommentieren Politiker weltweit
Berlin - Zurückhaltung und höfliche Worte - Politiker weltweit äußern sich am Samstag zum Amtsantritt von Donald Trump als neuer US-Präsident.
Trump ist US-Präsident: So kommentieren Politiker weltweit
Petry fordert "geistig-moralische Wende"
Koblenz (dpa) - Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat der Bundesregierung und den EU-Behörden vorgeworfen, die Bürger einer "Gehirnwäsche" zu unterziehen.
Petry fordert "geistig-moralische Wende"
Trumps erste Rede als US-Präsident: So reagieren deutsche Politiker
Washington - Donald Trump hat in seiner ersten Rede als US-Präsident die Parole „Amerika zuerst“ ausgegeben - und damit auch für Besorgnis gesorgt. In Deutschland kommt …
Trumps erste Rede als US-Präsident: So reagieren deutsche Politiker
Gauck lädt Angehörige der Berliner Anschlagsopfer ein
Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck hat Angehörige der Opfer des Berliner Terroranschlags zu einem Treffen ins Schloss Bellevue eingeladen. 
Gauck lädt Angehörige der Berliner Anschlagsopfer ein

Kommentare