+
Obama ignorierte den rassistischen Witz. Foto: Baz Ratner/Archiv

Israelische Minister-Frau beleidigt Obama

Tel Aviv (dpa) - Die Ehefrau eines israelischen Ministers hat den US-Präsidenten Barack Obama mit einem rassistischen Witz beleidigt. "Wisst ihr, was Obama-Kaffee ist?", fragte Judy Nir-Moses über Twitter. "Schwarz und schwach."

Ihr Ehemann Silvan Schalom ist Israels neuer Innenminister und zuständig für den strategischen Dialog mit den USA.

Nach heftiger Kritik löschte die TV-Moderatorin den Eintrag und entschuldigte sich. "Präsident Obama, ich hätte den unangemessenen Witz, den ich gehört habe, nicht aufschreiben sollen", lautete der nächste Tweet. "Ich mag Menschen, egal welcher Rasse und Religion."

Nir-Moses auf Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz nach Anschlag: Polizei und Armee eilen zu Einsatz bei College 
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Alle Informationen und …
Großeinsatz nach Anschlag: Polizei und Armee eilen zu Einsatz bei College 
Mindestens 34 Tote bei erneutem Flüchtlingsdrama vor Libyens Küste
Bei einem erneuten Flüchtlingsdrama vor der Küste Libyens sind am Mittwoch mindestens 34 Menschen ertrunken. Unter ihnen sind zehn Kinder und Kleinkinder.
Mindestens 34 Tote bei erneutem Flüchtlingsdrama vor Libyens Küste
Schulz bei Maischberger: „Glaube, dass wir sehr konkret geworden sind“
Volle Konzentration auf den Kanzlerkandidaten der SPD: Martin Schulz war am Mittwoch im Einzelgespräch bei Sandra Maischberger. Die Moderatorin versuchte, ihm konkrete …
Schulz bei Maischberger: „Glaube, dass wir sehr konkret geworden sind“
Mit Merkel beim Kirchentag: Obama ruft gegen Fremdenhass und Nationalismus auf
Unter starken Sicherheitsvorkehrungen hören Zehntausende Menschen beim Evangelischen Kirchentag in Berlin Barack Obama und Angela Merkel zu: Sie sprechen dort über die …
Mit Merkel beim Kirchentag: Obama ruft gegen Fremdenhass und Nationalismus auf

Kommentare