+
Obama ignorierte den rassistischen Witz. Foto: Baz Ratner/Archiv

Israelische Minister-Frau beleidigt Obama

Tel Aviv (dpa) - Die Ehefrau eines israelischen Ministers hat den US-Präsidenten Barack Obama mit einem rassistischen Witz beleidigt. "Wisst ihr, was Obama-Kaffee ist?", fragte Judy Nir-Moses über Twitter. "Schwarz und schwach."

Ihr Ehemann Silvan Schalom ist Israels neuer Innenminister und zuständig für den strategischen Dialog mit den USA.

Nach heftiger Kritik löschte die TV-Moderatorin den Eintrag und entschuldigte sich. "Präsident Obama, ich hätte den unangemessenen Witz, den ich gehört habe, nicht aufschreiben sollen", lautete der nächste Tweet. "Ich mag Menschen, egal welcher Rasse und Religion."

Nir-Moses auf Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump will künftigen Afghanistan-Kurs verkünden
Als Privatmann war Trump klar dafür, dass die USA ihre Truppen aus Afghanistan abziehen. Im Wahlkampf und bisher als Präsident hat er das Thema sichtlich gemieden. Jetzt …
Trump will künftigen Afghanistan-Kurs verkünden
Militärmanöver der USA und Südkoreas begonnen
Trotz der Spannungen mit Nordkorea haben die Streitkräfte der USA und Südkorea ihr jährliches gemeinsames Militärmanöver begonnen.
Militärmanöver der USA und Südkoreas begonnen
Niedersächsischer Landtag stimmt über Selbstauflösung ab
Knapp drei Wochen nach dem Verlust der Mehrheit für die rot-grüne Koalition in Niedersachsen entscheidet der Landtag in einer Sondersitzung über seine Auflösung. Damit …
Niedersächsischer Landtag stimmt über Selbstauflösung ab
Spanische Terrorermittler verfolgen neue Spur
Fünf Mitglieder der mutmaßlichen Terrorzelle von Barcelona wurden erschossen, vier festgenommen. Zwei weitere sind möglicherweise ebenfalls tot. Konnte sich der letzte …
Spanische Terrorermittler verfolgen neue Spur

Kommentare