+
An diesem Kontrollpunkt im Jordantal sollen die Palästinenser versucht haben, Soldaten mit Messern zu atackieren. Foto: Alaa Badarneh

Israelische Soldaten erschießen palästinensische Angreifer

Ramallah (dpa) - Israelische Soldaten haben zwei palästinensische Angreifer im Westjordanland erschossen. Die beiden Männer hätten die Soldaten an einem Kontrollpunkt im Jordantal mit Messern angegriffen, teilte die Israelische Armee mit.

Israelische Truppen haben indes das Haus der Familie eines palästinensischen Attentäters im Westjordanland zerstört. Sicherheitskräfte hätten am Samstag die Gegend um das Gebäude in einem Dorf nördlich von Ramallah abgeriegelt und das Haus niedergerissen, berichteten Augenzeugen.

Der Attentäter hatte Anfang Oktober zwei Israelis in der Altstadt von Jerusalem getötet. Er wurde bei dem Angriff erschossen. Die Nachrichtenseite Haaretz berichtete ebenfalls von der Häuserzerstörung unter Berufung auf die israelische Armee. Israelische Behörden hatten im Oktober die Zerstörung als Strafe für das Attentat angeordnet. Die Praxis, die Häuser der Familien von Attentätern als Abschreckung zu zerstören, ist sehr umstritten.

Seit Beginn einer Gewaltwelle Anfang Oktober sind mehr als 20 Israelis und mehr als 140 Palästinenser getötet worden. Die meisten Palästinenser kamen bei ihren eigenen Anschlägen oder bei Konfrontationen mit israelischen Sicherheitskräften ums Leben. Israel hat bisher mehr als zehn Häuser palästinensischer Angreifer zerstört.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Spiegel": NRW prüft Verbot radikaler Moscheen
Die nachlässige Kontrolle von Moscheen in Europa hat nach Ansicht eines emiratischen Ministers zu islamistischen Anschlägen auch in Deutschland geführt. Plant der …
"Spiegel": NRW prüft Verbot radikaler Moscheen
Aiwanger als Bundesvorsitzender der Freien Wähler bestätigt
Auf dem Bundesparteitag haben die Freien Wähler Hubert Aiwanger als Bundesvorsitzenden bestätigt. Der Parteichef schickt eine Warnung nach Berlin.
Aiwanger als Bundesvorsitzender der Freien Wähler bestätigt
Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu
Viereinhalb Jahrzehnte waren SPD und CDU in Niedersachsen politische Gegner. Nun wollen beide Parteien ein Regierungsbündnis bilden. Auf dem SPD-Parteitag segneten die …
Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu
Jamaika-Sondierungen derzeit unterbrochen - Lindner mit Spitze gegen Grüne
Die Jamaika-Sondierungsgespräche gehen am Samstag in eine weitere Runde. Einzelgespräche sollen helfen, um bis Sonntag fertig zu werden. Im News-Ticker bekommen Sie alle …
Jamaika-Sondierungen derzeit unterbrochen - Lindner mit Spitze gegen Grüne

Kommentare