Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten

Kaum noch eine S-Bahn fährt in München - Das sind die Ausweichmöglichkeiten
+
Bleibt trotz der heftigen Reaktionen gelassen: Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu fordert die Palästinenser auf, "die Realität anzuerkennen“.

“Für Frieden statt Extremismus einsetzen“

Netanjahu kontert Erklärung islamischer Staaten zu Jerusalem

Die islamischen Staaten haben gemeinsam dazu aufgerufen, Jerusalem weiterhin zwischen Israel und Palästina aufzuteilen. Die Reaktion von Benjamin Netanjahu lässt nicht lange auf sich warten.

Jerusalem - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat sich unbeeindruckt vom Aufruf islamischer Staaten gezeigt, Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anzuerkennen. "Wir sind von all diesen Erklärungen nicht beeindruckt", sagte Netanjahu am Mittwoch. Vielmehr sollten die Palästinenser "die Realität anerkennen und sich für den Frieden und nicht den Extremismus einsetzen". Der Sprecher des israelischen Außenministeriums verurteilte den Aufruf der islamischen Länder als "provokativ".

Die Staaten der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) hatten zuvor bei einem Sondergipfel in Istanbul dazu aufgerufen, Ost-Jerusalem als "Hauptstadt des Staates Palästina" anzuerkennen. Sie reagierten damit auf die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Donald Trump.

Lesen Sie auch: Erdogan wegen Jerusalem-Streit auf Konfliktkurs mit Trump

Die 57 OIC-Staaten verurteilten Trumps Entscheidung als "einseitig, illegal und unverantwortlich". Die USA hätten damit ihre Rolle als Vermittler im Friedensprozess verloren. Praktisch alle OIC-Staaten erkennen schon jetzt die palästinensischen Gebiete als eigenen Staat mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt an.

Lesen Sie auch: Putin fordert direkte Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Skripal: EU sanktioniert russische Geheimdienstführung
Brüssel (dpa) - Die Außenmister der EU-Staaten haben Einreiseverbote und Vermögenssperren gegen die zwei höchsten Führungskräfte des russischen Militärgeheimdienstes GRU …
Fall Skripal: EU sanktioniert russische Geheimdienstführung
Elf Tote bei schweren israelischen Luftangriffen in Syrien
Israel attackiert immer wieder Ziele im syrischen Nachbarland, um iranische Kräfte von dort zu vertreiben. Nun sind bei Angriffen mehrere Menschen getötet worden. Israel …
Elf Tote bei schweren israelischen Luftangriffen in Syrien
Iranische Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen
Es ist ein heikler Schritt: Deutschland sanktioniert die iranische Fluggesellschaft Mahan Air. An den Rettungsbemühungen für das Atomabkommen mit dem Iran soll das aber …
Iranische Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen
AfD-Prüffall: Haldenwang trifft Länder-Verfassungsschützer
Die Innenminister der Länder waren empört: Dass die AfD zum Prüffall des Verfassungsschutzes wird, hätten sie zu spät erfahren. Jetzt will der neue BfV-Präsident die …
AfD-Prüffall: Haldenwang trifft Länder-Verfassungsschützer

Kommentare