Istanbul
1 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei
Istanbul
2 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei
Istanbul
3 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei
Istanbul
4 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei
Istanbul
5 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei
Istanbul
6 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei
Istanbul
7 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei
Istanbul
8 von 41
In Istanbul kam es bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei

Istanbul: Schwere Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten

Istanbul - In der Türkei, vor allem aber in Istanbul, kam es am Wochenende und am Montag bei mehreren Demonstrationen zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles
Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen sorgt in der SPD für eine brenzlige Lage. Der Druck wächst, das Ganze noch zu stoppen - droht ein Koalitionsbruch? …
SPD hadert mit der "GroKo" - und manche auch mit Nahles
Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei
Es war ein zentrales Thema des EU-Gipfels - die Flüchtlingspolitik. Nach Anlaufschwierigkeiten am ersten Tag lief es am Ende besser. Doch ein zentrales Thema wurde …
Merkel: Flüchtlingsabkommen mit Nordafrika wie mit Türkei
Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt
Die USA setzen Nordkorea eine Frist zur atomaren Abrüstung: Januar 2021. Nach den Fortschritten auf dem Korea-Gipfel sind rasch weitere Gespräche geplant. Wird Trump …
Dialog der USA mit Nordkorea kommt in Fahrt
Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an
In der Asylpolitik kommt die EU seit Jahren nicht voran, weil einige Staaten sich der Aufnahme von Flüchtlingen strikt verweigern. Beugt sich die Gemeinschaft der Macht …
Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an