Mehrere Störungen bei der S-Bahn: Erhebliche Verzögerungen auf der Stammstrecke

Mehrere Störungen bei der S-Bahn: Erhebliche Verzögerungen auf der Stammstrecke
+
Italiens Innenminister Matteo Salvini sieht das von Deutschland gewünschte Flüchtlingsabkommen "in Greifweite".

„Nullsaldo“ für Italien

Italiens Innenminister sieht Flüchtlingsabkommen mit Deutschland "in Greifweite"

Italiens Innenminister Matteo Salvini sieht das von Deutschland gewünschte Flüchtlingsabkommen "in Greifweite".

Mailand - Seine Regierung werde allerdings nur in ein solches Abkommen einwilligen, wenn dabei ein "Nullsaldo" für Italien herauskomme, sagte Salvini am Dienstag in Mailand. Italien werde Flüchtlinge aus Deutschland zurücknehmen, wenn ihm selber "die gleiche Zahl an Migranten abgenommen" werde. Salvini äußerte sich nach einem Treffen mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban.

Seehofer: Deutschland werde im Gegenzug Flüchtlinge aufnehmen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte Rom bereits in Aussicht gestellt, dass Deutschland für die nach Italien zurückgeschickten Flüchtlinge "etwa in gleichem Umfang" Migranten aufnehmen werde, die im Zuge der Seenotrettung von Italien geborgen wurden.

Seehofer will Asylbewerber, die an der deutsch-österreichischen Grenze aufgegriffen werden, in jene EU-Länder zurückschicken, wo sie zuerst registriert worden sind. Dies wird anhand der europäischen Fingerabdruck-Datenbank Eurodac festgestellt.

Entsprechende Abkommen mit Spanien und Griechenland sind bereits geschlossen. Der Streit um Seehofers Anliegen hatte die Unionsparteien im Juni an den Rande des Bruchs geführt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vertreter jüdischer Gemeinden kritisieren Vereinigung "Juden in der AfD"
Vertreter jüdischer Gemeinden haben mit Befremden auf die bevorstehende Gründung einer offiziellen Vereinigung "Juden in der AfD" reagiert.
Vertreter jüdischer Gemeinden kritisieren Vereinigung "Juden in der AfD"
Regierungsbeauftragter im ZDF-MOMA: Kirche muss Missbrauchsopfer entschädigen
Johannes-Wilhelm Rörig, Beauftragter der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, hat die katholische Kirche in Deutschland zu Entschädigungszahlungen …
Regierungsbeauftragter im ZDF-MOMA: Kirche muss Missbrauchsopfer entschädigen
Proteste gegen Rodung im Hambacher Forst: Hacker legen Webseite von RWE lahm
Die Proteste gegen die geplante Rodung im Hambacher Forst gehen weiter. Hacker legten zwischenzeitlich die Webseite von RWE lahm. Der News-Ticker.
Proteste gegen Rodung im Hambacher Forst: Hacker legen Webseite von RWE lahm
Trumps Richterkandidat wehrt sich im TV gegen Missbrauchsvorwürfe - seine Frau sitzt an seiner Seite
Gegen Brett Kavanaugh werden schwere Missbrauchs-Vorwürfe erhoben. Nun verteidigt sich Trumps Richterkandidat im Interview bei Fox News. Er habe als junger Mann keine …
Trumps Richterkandidat wehrt sich im TV gegen Missbrauchsvorwürfe - seine Frau sitzt an seiner Seite

Kommentare