+
Ivanka Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Treffen mit Wirtschaftsvertretern in Washington. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Einladung von Kanzlerin Merkel

Ivanka Trump kommt zu G20-Frauenkonferenz nach Berlin

Washington (dpa) - Die Tochter von US-Präsident Donald Trump will am 25. April an einem Forum zur Stärkung der Rolle der Frauen in der Wirtschaft in Berlin teilnehmen.

Ivanka Trump werde auf Einladung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Dialogveranstaltung im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft dabei sein, twitterte das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Freitag aus der Planung des Weißen Hauses. Die "First Daugther" und Assistentin des Präsidenten werde an einer Podiumsdiskussion zum Thema Unternehmertum und Stärkung von Frauen in der Wirtschaft teilnehmen.

Ivanka Trump hatte ihre Teilnahme schon Ende März angekündigt. "Ich freue mich darauf, die Rolle von Frauen in der Wirtschaft sowie die Zukunft unseres Arbeitskräftepotenzials auf globaler Ebene zu fördern", schrieb die älteste Tochter von Präsident Trump damals auf Twitter. Sie hatte Ende März eine offizielle Beraterrolle im Weißen Haus übernommen. Merkel hatte Ivanka Trump während ihres Besuches in Washington nach Deutschland eingeladen.

Im Rahmen der G20 findet am 25. und 26. April in Berlin ein W20-Dialogforum mit Frauen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft statt. Deutschland hat 2017 die Präsidentschaft der Gruppe der 20 größten Industrie- und Schwellenländer inne.

Ivanka Trump bei Twitter (englisch)

Internetseite der Bundesregierung zum W20-Treffen

W20-Programm, Internetseite

Ivanka Trump bei Facebook (englisch)

Seite der Bundesregierung zum G20-Vorsitz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seoul: Kim Jong Un weiter zu Gipfel mit Trump bereit
Die Wahrscheinlichkeit, dass sich US-Präsident Trump und der nordkoreanischen Machthaber doch schon bald treffen, wächst. Kim Jong Un verspricht dem südkoreanischen …
Seoul: Kim Jong Un weiter zu Gipfel mit Trump bereit
Proteste gegen AfD-Demonstration in Berlin erwartet
Wird der angekündigte laute und bunte Protest friedlich bleiben? Diese Frage stellt sich nicht nur die Polizei. Immerhin lehnen die meisten Demonstranten, die gegen die …
Proteste gegen AfD-Demonstration in Berlin erwartet
Bamf-Skandal: Ministerin Barley erwartet von Seehofer umfassende Aufklärung
Angesichts der Missstände beim Flüchtlingsbundesamt (BAMF) fordert Bundesjustizministerin Katarina Barley bundesweite Kontrollen der Asylbescheide.
Bamf-Skandal: Ministerin Barley erwartet von Seehofer umfassende Aufklärung
Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots
Jubel auf Dublins Straßen: Das strenge Abtreibungsverbot in Irland wird bald Geschichte sein. Der Ministerpräsident spricht von einer "stillen Revolution" in dem …
Iren stimmen für Lockerung des Abtreibungsverbots

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.