+
Wurde im Oktober 2006 erschossen: Die Journalistin Anna Politkowskaja.

Polizist im Fall Politkowskaja verurteilt

Moskau - Im Mordfall um die russische Journalistin Anna Politkowskaja ist ein ehemaliger Polizist zu elf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Dmitri Pawljutschenkow muss wegen Beihilfe zur Planung des Mordes in ein Straflager, urteilte ein Moskauer Gericht am Freitag, wie die russische Nachrichtenagentur Interfax mitteilte. Er war an der Vorbereitung des Mordes an der regierungskritischen Journalistin beteiligt. Laut Anklage hatte er sie beschattet und dem Täter eine Waffe beschafft.

Politkowskaja war am 7. Oktober 2006 im Aufzug ihres Hauses erschossen worden. Sie war vor allem durch ihre kritischen Berichte über den Krieg in Tschetschenien bekannt geworden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Mehr Videoüberwachung in Bayern - Vorfahrt für Sicherheit
Mit einem massiven Ausbau der Videoüberwachung in allen Bereichen des öffentlichen Lebens in ganz Bayern will die Staatsregierung die Sicherheit im Freistaat weiter …
Kommentar: Mehr Videoüberwachung in Bayern - Vorfahrt für Sicherheit
Deutscher Botschafter besucht Yücel und Steudtner in türkischer Haft
Der deutsche Botschafter in der Türkei hat am Dienstag die beiden dort inhaftierten Deutschen, Peter Steudtner und Deniz Yücel, im Gefängnis besucht. Lesen Sie, was …
Deutscher Botschafter besucht Yücel und Steudtner in türkischer Haft
Petry: Bin für unsere Spitzenkandidaten immer zu sprechen
Berlin (dpa) - AfD-Chefin Frauke Petry hat der Behauptung widersprochen, sie schotte sich von den Spitzenkandidaten ihrer Partei ab. "Ich bin für Alice Weidel und …
Petry: Bin für unsere Spitzenkandidaten immer zu sprechen
Experte im Interview: Kann man Gefährder wirklich deradikalisieren?
Der Pädagoge und Politologe Thomas Mücke versucht, Islamisten zu deradikalisieren. Er fürchtet, dass eine Abschiebung das Problem nicht löst. Ein Interview.
Experte im Interview: Kann man Gefährder wirklich deradikalisieren?

Kommentare