1 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
2 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
3 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
4 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
5 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach. Auch der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow, kam nach Berlin. „Ich bin auch stolz darauf, dass ich ein bisschen etwas beigetragen habe dazu, dass wir heute so leben wie wir leben“, sagte der 83-Jährige.
6 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
7 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.
8 von 36
Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach. Auch der frühere sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow, kam nach Berlin. „Ich bin auch stolz darauf, dass ich ein bisschen etwas beigetragen habe dazu, dass wir heute so leben wie wir leben“, sagte der 83-Jährige.

Zu 25 Jahre Mauerfall leuchten 7000 Licht-Ballons

Berlin erinnert mit einer großen Lichtinstallation an die Mauer, die vor 25 Jahren fiel. Die symbolische Lichtgrenze aus knapp 7000 leuchtenden Ballonen zeichnet auf 15 Kilometer einen Teil der einstigen Grenze nach.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“
In Brüssel ist die Angst vor Anschlagen 16 Monate nach den Explosionen präsent - es herrscht eine Sicherheits-Mentalität. Die Überwachung der Menschen steigt an. Unser …
Undercover-Polizist: „Ich spüre, dass sich die Menschen hier unsicher fühlen“
Verfassungsschutz: Extremisten gewaltbereiter als früher
Berlin (dpa) - Nach den Krawallen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg warnt der Präsident des Verfassungsschutzes vor einem Erstarken der linksextremen Szene. …
Verfassungsschutz: Extremisten gewaltbereiter als früher
Staatsanwaltschaft prüft Anzeigen gegen Rote-Flora-Anwalt
"Gewisse Sympathien" für den Gewaltausbruch beim G20-Gipfel hatte der Rote-Flora-Anwalt Andreas Beuth bekundet - und sich damit den Zorn vieler Hamburger zugezogen. Nun …
Staatsanwaltschaft prüft Anzeigen gegen Rote-Flora-Anwalt
Mit Pauken und Bajonetten: Frankreich feiert seinen Nationalfeiertag
Mit US-Präsident Donald Trump als Ehrengast hat Frankreich in Paris den Nationalfeiertag mit einer großen Militärparade gefeiert.
Mit Pauken und Bajonetten: Frankreich feiert seinen Nationalfeiertag

Kommentare