1 von 74
Die Welt trauerte und Bayern weinte: Vor 25 Jahren ist Ministerpräsident und CSU-Übervater Franz Josef Strauß am 3. Oktober 1988 im Alter von 73 Jahren gestorben. Wir blicken in vielen - bislang auch unveröffentlichten - Fotos zurück auf die Trauer um den Landesvater.
2 von 74
Am 1. Oktober 1988 bricht Strauß bei einem Jagdausflug in der Nähe von Regensburg vor Beginn einer von Johannes von Thurn und Taxis veranstalteten Hirschjagd zusammen. Der Ministerpräsident wird ins Regensburger Krankenhaus der Barmherzigen Brüder gebracht. Das Bild zeigt einen Hubschrauber vor dem Krankenhaus.
3 von 74
Strauß-Sohn Max steigt aus einem Hubschrauber.
4 von 74
Ein Ordensmann der Barmherzigen Brüder geht zum Krankenhaus.
5 von 74
Am 3. Oktober 1988, um 11.45 Uhr, stirbt Franz Josef Strauß an multiplem Organversagen im Krankenhaus. Geschockte Münchner lesen die tz-Nachricht am Pressehaus in der Paul-Heyse-Straße.
6 von 74
Ein Münchner Taxler hat einen Trauerflor an seinem Auto angebracht.
7 von 74
Der Ministerrat in der Bayerischen Staatskanzlei trauert.
8 von 74
Das leere Arbeitszimmer des Ministerpräsidenten. Auf dem Arbeitstisch ein Foto mit Trauerrand.

Vor 25 Jahren: Bayern weint um Franz Josef Strauß

München - Vor 25 Jahren: Bayern weint um Franz Josef Strauß

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen
Der amtierende Minister zeigt sich zufrieden. Die Flüchtlingszahlen gehen weiter zurück, unbearbeitete Asylanträge auch. Zu den Sondierungen zwischen Union und SPD will …
Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen
Papst Franziskus besucht Chile und Peru
Der Pontifex will in Südamerika Indios, Migranten, Diktaturopfer und Heimkinder treffen. Doch nicht alle sind von dem Besuch des katholischen Kirchenoberhaupts …
Papst Franziskus besucht Chile und Peru
Berlin: Sorge vor mehr Flüchtlingen durch neue EU-Regeln
Deutschland hat innerhalb der EU in den vergangenen Jahren mit am meisten Flüchtlinge aufgenommen. Geht es nach EU-Parlamentariern, könnten aufgrund neuer Gesetze bald …
Berlin: Sorge vor mehr Flüchtlingen durch neue EU-Regeln
Erster Sieg für die GroKo-Gegner in der SPD
Die SPD-Führung wirbt nach den Sondierungen mit der Union für eine neue große Koalition. Doch die SPD ist gespalten. Das verdeutlicht ein erster Stimmungstest in …
Erster Sieg für die GroKo-Gegner in der SPD

Kommentare