+
Die Atomruine in Fukushima.

Land setzt wieder auf Kernenergie

Japan beschließt Ausstieg aus dem Atomausstieg

Tokio - Japan setzt ungeachtet der Atomkatastrophe in Fukushima auch in Zukunft weiter auf Atomenergie. Vier Jahre nach der Katastrophe von Fukushima setzt das Land jetzt wieder auf Kernenergie.

Einem von der Vorgängerregierung verkündeten Atomausstieg wie in Deutschland erteilte die rechtskonservative Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe eine endgültige Absage.

Ein am Freitag beschlossener neuer langfristiger Energieplan definiert Kernenergie als „wichtige Quelle“ zur Abdeckung der Grundlast bei der Energieversorgung. Man werde wieder Atomreaktoren hochfahren, die die neuen Sicherheitsauflagen erfüllen. Zugleich wolle man „so weit wie möglich“ die Abhängigkeit vom Atomstrom verringern. Zahlen für einen Energiemix gibt es nicht.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Keine Illusionen“: Nahles warnt SPD vor Hoffnung auf Nachbesserungen
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
„Keine Illusionen“: Nahles warnt SPD vor Hoffnung auf Nachbesserungen
Schulz kämpft um SPD-Zustimmung zu Koalitionsverhandlungen
Martin Schulz wirbt in NRW weiter für die Neuauflage der großen Koalition. Allerdings gibt es viele Gegner einer GroKo. Kann die SPD-Spitze die Delegierten vor dem …
Schulz kämpft um SPD-Zustimmung zu Koalitionsverhandlungen
Seehofer bekräftigt Abtritt als Ministerpräsident bis Ende März
Horst Seehofer hat die CSU am Montag kurz durcheinandergewirbelt - Markus Söder geht trotzdem davon aus, bis Ende März Ministerpräsident zu werden.
Seehofer bekräftigt Abtritt als Ministerpräsident bis Ende März
Auch japanischer Sender NHK meldet falschen Raketenalarm
Tokio (dpa) - Erst Hawaii, nun auch falscher Raketenalarm in Japan: Japans öffentlich-rechtlicher Rundfunksender NHK hat die Bevölkerung versehentlich vor einer …
Auch japanischer Sender NHK meldet falschen Raketenalarm

Kommentare