+
Hinrichtungskammer in Tokio: Seit Ende 2012 starben in Japan zwölf Menschen am Galgen. Foto: Handout

Japan vollstreckt Todesurteil

Tokio (dpa) - In Japan ist erneut ein zum Tode verurteilter Mörder gehängt worden. Das gab Justizministerin Yoko Kamikawa nach der Vollstreckung des Urteils bekannt.

Bei dem Gehängten handelte es sich um den 44-jährigen Tsukasa Kanda. Er war für die Ermordung einer Frau in Nagoya im Jahr 2007 zum Tode verurteilt worden.

Seit dem Amtsantritt des rechtskonservativen Regierungschefs Shinzo Abe Ende 2012 starben damit bereits zwölf Menschen am Galgen. Japan gehört zu den wenigen Industrieländern, die noch an der Todesstrafe festhalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz attackiert AfD: „Diese Partei gehört nicht zu Deutschland“
Auf dem SPD-Parteitag in Dortmund will Kanzlerkandidat Schulz das Ruder noch mal herumreißen und die Sozialdemokraten aus ihrem Tief herausholen. Alle Neuigkeiten in …
Schulz attackiert AfD: „Diese Partei gehört nicht zu Deutschland“
Israel greift Syrien an - Zwei Soldaten getötet
Ein israelisches Kampfflugzeug am Samstag einen Vergeltungsangriff auf Syrien geflogen. Zwei syrische Soldaten wurden getötet.
Israel greift Syrien an - Zwei Soldaten getötet
20 Jahre "ein Land, zwei Systeme": Hongkong am Scheideweg
Misstrauen, Wortbruch und Enttäuschung. Zwei Jahrzehnte nach der Rückgabe der britischen Kronkolonie an China ist Hongkongs Zukunft ungewiss. Die Hongkonger wollen freie …
20 Jahre "ein Land, zwei Systeme": Hongkong am Scheideweg
Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet
Der türkische Präsident Erdogan ist laut Medienberichten beim Gebet zusammengebrochen. Er erlitt einen Schwächeanfall. 
Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet

Kommentare