+
Im Jahr 2015 wurde rund 18 600 Widersprüchen gegen Hartz-IV-Sanktionen in rund 51 000 Fällen ganz oder teilweise stattgegeben. Foto: Patrick Seeger/Illustration

Jede dritte Hartz-IV-Sanktion zu Unrecht verhängt

Berlin (dpa) - Mehr als jeder dritte Hartz-IV-Empfänger, der gegen vom Jobcenter verhängte Sanktionen Widerspruch einlegt oder klagt, erhält Recht.

Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Demnach wurde im vergangenen Jahr rund 18 600 Widersprüchen in rund 51 000 Fällen ganz oder teilweise stattgegeben. Bei den 5867 Fällen, die 2015 vor Gericht landeten, waren die Betroffenen in 2325 Fällen erfolgreich.

Linken-Chefin Katja Kipping sieht diese Zahlen als Bestätigung für die Forderung ihrer Partei, Sanktionen und Leistungsversagung für Hartz-IV-Empfänger abzuschaffen. Die Zahlen zeigten, dass die Sanktionspraxis in hohem Maße rechtswidrig sei, sagte sie.

Die Behörden haben auch die Möglichkeit, Langzeitarbeitslosen Leistungen zu versagen. Dies geschieht dann, wenn die Betroffenen nicht ausreichend dabei mitwirken, ihre Bedürftigkeit nachzuweisen. Gegen solche Fälle von Leistungsversagung gab es dem Bericht zufolge im vergangenen Jahr rund 14 000 Widersprüche und knapp 1200 Klagen. Bei den Widersprüchen gegen Leistungsversagung war knapp die Hälfte erfolgreich; bei den Klagen etwa ein Drittel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musikalisch gegen die GroKo - Schulzzugsänger rechnen mit SPD ab 
„Mit voller Kraft“ sollte der Schulzzug in das Kanzleramt rollen. Daraus wurde bekanntlich nichts. Die Schulzenbrothers reagieren mit einem ironischen Video.
Musikalisch gegen die GroKo - Schulzzugsänger rechnen mit SPD ab 
SPD: Kein Hund nimmt am Mitgliedervotum über GroKo teil
Ist die SPD jetzt auch noch auf den Hund gekommen? "Lima" wird zum Politikum: Die "Bild"-Zeitung wollte testen, wie gut die Schutzmechanismen der Partei funktionieren, …
SPD: Kein Hund nimmt am Mitgliedervotum über GroKo teil
Neue Angriffe auf syrisches Rebellengebiet Ost-Ghuta
Ost-Ghuta bei Damaskus gehört zu den letzten Rebellengebieten in Syrien. Schon in den vergangenen Wochen eskalierte hier die Gewalt immer wieder. Beginnt die Regierung …
Neue Angriffe auf syrisches Rebellengebiet Ost-Ghuta
Eine Million Babys sterben am Tag ihrer Geburt
Der Kampf ums eigene Überleben beginnt für Millionen Menschen in armen Ländern schon am Tag ihrer Geburt. Vor allem Babys in Pakistan, Afghanistan und im Afrika südlich …
Eine Million Babys sterben am Tag ihrer Geburt

Kommentare