+
Die Queen empfing Bundespräsident Joachim Gauck im Buckingham Palace.

Zuvor Treffen mit Cameron

Zeichen gegen Brexit? Gauck besucht die Queen

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich am Mittwoch im Buckingham Palace mit der britischen Königin Elizabeth II. und Prinzgemahl Philip getroffen. Details zu dem Treffen wurden nicht bekannt.

Update vom 6. Juni 2016: Kündigt er sein Ausscheiden im Jahr 2017 an? Bundespräsident Joachim Gauck wird am Montag um 12.00 Uhr eine Erklärung abgeben, ob er sich eine zweite Amtszeit als Bundespräsident vorstellen kann - oder ob er verzichtet. Wir berichten im Live-Ticker von der Gauck-Erklärung.

Zuvor hatte es im Bundespräsidialamt geheißen, Gauck wolle die Gelegenheit nutzen, um der Königin noch einmal persönlich zu ihrem 90. Geburtstag im April gratulieren. Zum bevorstehenden EU-Referendum am 23. Juni werde sich Gauck aber nicht äußern.

Gaucks Besuch kommt nur wenige Wochen nach einer Visite des US-Präsidenten in Großbritannien. Auch Barack Obama hatte der Queen seine Glückwünsche überbracht und sich in London für einen Verbleib des Landes in der EU ausgesprochen.

Ganz ohne eine Botschaft gegen den Brexit wollte der Bundespräsident aber offenbar nicht abreisen. Vor dem Treffen mit der Queen besuchte er eine neue Ausstellung im Victoria and Albert Museum in London. Der Titel: „Europe 1600-1815“

Gauck hatte am Dienstag gemeinsam mit Prinzessin Anne und dem britischen Premierminister David Cameron an den Gedenkveranstaltungen zum 100. Jahrestag der Skagerrakschlacht in Schottland teilgenommen.

Großbritannien feiert den 90. Geburtstag der Queen

Queen feiert mit vielen Topstars Geburtstag

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zur Bundestagswahl: Gegen den Alarmismus
Im Zuge der alarmierenden Wahlergebnisse in den USA und Großbritannien fürchteten nicht wenige, dass die Frustwähler auch in Deutschland Erfolg haben werden - zu …
Kommentar zur Bundestagswahl: Gegen den Alarmismus
Identität von 800 Flüchtlingen noch immer ungeklärt
Bei rund 800 Flüchtlingen mit anerkanntem Schutzstatus in Deutschland ist nach einem Medienbericht die Identität noch immer nicht überprüft. Sie waren 2014 und 2015 aus …
Identität von 800 Flüchtlingen noch immer ungeklärt
Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag
Bundestagswahl 2017: Wieso gibt es eine Erststimme und eine Zweitstimme? Wen wähle ich damit überhaupt? Hier gibt es Antworten auf alle Fragen.
Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag
Schulz will „kämpfen bis zur letzten Minute“
Martin Schulz hat zum Abschluss seines Wahlkampfs noch einmal alles gegeben und mit gefühlsbetonten Ausrufen für einen Regierungswechsel unter seiner Führung geworben.
Schulz will „kämpfen bis zur letzten Minute“

Kommentare