+
Joachim Herrmann.

Nach Anti-Terror-Razzien

Joachim Herrmann kritisiert deutsche Flüchtlingspolitik

Berlin - "Eklatante Kontrolllücken rächen sich": Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat nach den Anti-Terror-Razzien in Norddeutschland die deutsche Flüchtlingspolitik scharf kritisiert.

„Die eklatanten Kontrolllücken beim immensen Flüchtlingsstrom vor allem im Herbst letzten Jahres rächen sich“, sagte Herrmann den Zeitungen der Funke Mediengruppe nach den Anti-Terror-Razzien in Norddeutschland. Tausende Menschen seien ohne ausreichend geprüfte Identität nach Deutschland gekommen. „Wir wissen mittlerweile, dass auch der IS diese Sicherheitslücken gezielt genutzt hat, um Attentäter als Flüchtlinge getarnt nach Europa zu schleusen“, so Herrmann.

Eine Flüchtlingshelferin hat ein Buch geschrieben, das für viel Diskussion sorgt: "Wir schaffen es nicht", schrieb sie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So macht Comedian James Corden den Menschen in Manchester Mut
Für seine Witze ist James Corden im US-Fernsehen bekannt. Der britische Comedian war bei der Aufzeichung seiner Sendung „The Late Late Show“ während der Anschläge in …
So macht Comedian James Corden den Menschen in Manchester Mut
Polizei und Wahlleiter prüfen NRW-Wahl
Nicht nur der Landeswahlleiter und die Kreiswahlleiter gehen Hinweisen auf Ungereimtheiten bei der NRW-Landtagswahl nach - inzwischen tut es zumindest in Mönchengladbach …
Polizei und Wahlleiter prüfen NRW-Wahl
Sigmar Gabriel zu Antrittsbesuch in China aufgebrochen
Sigmar Gabriel will beim politisch und wirtschaftlich wichtigen Partner Fragen in puncto Freihandel und Klimaschutz thematisieren. Auch der Konflikt in Korea spielt eine …
Sigmar Gabriel zu Antrittsbesuch in China aufgebrochen
So sieht die Mehrheit der US-Amerikaner die Nato
Das Bild des Militärbündnisses Nato in der US-Gesellschaft entwickelt sich weiter positiv. In einer Frage unterscheiden sich die Meinungen in Deutschland und den USA …
So sieht die Mehrheit der US-Amerikaner die Nato

Kommentare