Johanna Wanka
+
Johanna Wanka.

"Beitrag zur Integration"

Wanka möchte TV- und Radiosendungen für Flüchtlinge

Berlin - Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat sich für Sendungen im Fernsehen und Radio ausgesprochen, die speziell auf Flüchtlinge zugeschnitten sind.

Den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag) sagte die CDU-Politikerin: „Das muss nicht gleich ein neuer Sender sein. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es neue Sendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen oder auch im Radio gibt, die sich speziell an Flüchtlinge richten und einen Beitrag zur Integration leisten.“ Solche Programme könnten demonstrieren, was in Deutschland normal sei, etwa die Gleichberechtigung von Frauen und Männern.

„Das ersetzt nicht den Integrationskurs, hat aber den Vorteil, dass man Tausende Flüchtlinge sofort erreicht“, sagte die Ministerin. Die CSU hatte kürzlich einen öffentlich-rechtlichen Flüchtlingskanal gefordert. Die Gewerkschaft Verdi wies den Vorstoß zurück.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Seehofers Nein zu Rassismus-Studie: Kripo-Bund übt scharfe Kritik - „...als gäbe es etwas zu verstecken“
Es sah aus, als würde Deutschland eine Studie zum „Racial Profiling“ in der Polizei bekommen. Das ist Geschichte - Innenminister Horst Seehofer hält die Untersuchung …
Nach Seehofers Nein zu Rassismus-Studie: Kripo-Bund übt scharfe Kritik - „...als gäbe es etwas zu verstecken“
Seehofer: Umgang der EU mit Seenotrettung ist "nicht würdig"
Im Sommer steigt die Zahl der Menschen, die übers Mittelmeer nach Europa kommen. Deutschland gehört zu den wenigen EU-Staaten, die Gerettete aufnehmen. Deshalb geht die …
Seehofer: Umgang der EU mit Seenotrettung ist "nicht würdig"
Kramp-Karrenbauer will verbindliche Frauenquote in CDU
Parteiämter und öffentliche Mandate der CDU sollen in gleichen Teilen an Männer wie Frauen gehen - und zwar bereits in den nächsten drei Jahren. So sähe es zumindest …
Kramp-Karrenbauer will verbindliche Frauenquote in CDU
Melbourne geht nach Corona-Anstieg wieder in den Lockdown
Es wirkte als sei das Virus in Australien unter Kontrolle. Doch nun treten in Victoria mehrere neue Covid-19-Infektionen auf. Melbourne setzt nun wieder strikte …
Melbourne geht nach Corona-Anstieg wieder in den Lockdown

Kommentare