+
Johannes Singhammer

CSU

Singhammer soll Vizepräsident werden

Berlin/München - Der Münchner CSU-Abgeordnete Johannes Singhammer soll überraschend Vizepräsident des Bundestags werden. Das verlautete am Montagabend aus CSU-Kreisen.

Die Landesgruppe will den 60-Jährigen, der bisher stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion war, für die konstituierende Sitzung des Parlaments am 22. Oktober benennen. Seine Wahl gilt dann als sicher, weil informell jeder Fraktion ein Vize-Posten zusteht.

Singhammer setzte sich nach Informationen des Münchner Merkur in zwei Wahlgängen in der Landesgruppe gegen Dagmar Wöhrl, Hans Michelbach und Marlene Mortler durch. Seit 2011 war der CSU-Politiker Eduard Oswald der Vize für die Union, zuvor die heutige Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt.

Die kuriosesten Wahlplakate aller Zeiten

Die kuriosesten Wahlplakate aller Zeiten

Bundestagspräsident soll trotz interner Vorbehalte Norbert Lammert (CDU) bleiben. Ihn kann die stärkste Fraktion, die Union, vorschlagen. Die CSU wird diese Personalie mittragen. Gedankenspiele, eine Nominierung Hasselfeldts als Bundestagspräsidentin wäre möglich, dürften damit erledigt sein.

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten
Es ist vorbei. Robert Mugabe hat sich bis zuletzt an die Macht geklammert. Ein Militärputsch leitete seinen Niedergang ein. Für Simbabwe bricht eine neue Ära an.
Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten
Frauke Petry gegen Neuwahlen - das schlägt sie stattdessen vor
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Auch am Dienstag streiten die Parteien, wer der Schuldige ist - und ob es Neuwahlen geben soll. Alle News in …
Frauke Petry gegen Neuwahlen - das schlägt sie stattdessen vor
US-Luftangriff tötet mehr als 100 IS-Kämpfer
Bei einem Angriff der US-Luftwaffe in Somalia sind nach Militärangaben mehr als 100 Kämpfer der islamistischen Terrororganisation Al-Shabaab getötet worden.
US-Luftangriff tötet mehr als 100 IS-Kämpfer
Jamaika und die Folgen: Müssen für eine Lösung Köpfe rollen?
Nach dem Jamaika-Aus sind die Fronten aller Orten verhärtet. Um die Parteien wieder an einen Tisch zu bringen, könnten Personalwechsel nötig sein - kaum ein Polit-Promi …
Jamaika und die Folgen: Müssen für eine Lösung Köpfe rollen?

Kommentare