+
US-Außenminister John Kerry.

Scheidender US-Außenminister

Kerry: USA halten auch unter Trump an Nato-Verpflichtungen fest

Washington - Die USA werden nach den Worten von Außenminister John Kerry auch unter der Regierung des künftigen Präsidenten Donald Trump ihren Verpflichtungen gegenüber der Nato nachkommen.

Der Regierungswechsel werde "nichts an dem unerschütterlichen Bekenntnis der USA zu ihren Nato-Verpflichtungen ändern", sagte Kerry am Dienstag in Brüssel nach einem Treffen mit seinen Nato-Partnern. Er sei "absolut zuversichtlich", dass die Regierung und der Kongress an dieser Stelle zusammenstehen werden.

Auch Artikel 5, also der Bündnisfall bei einem Angriff auf ein Nato-Mitglied, werde nicht in Frage gestellt, sagte Kerry. Die Militärallianz sei in der Vergangenheit immer unabhängig unterstützt worden, welche Partei in Washington an der Macht gewesen sei. Trump hatte während des Wahlkampfes die Beistandsgarantie innerhalb der Nato für diejenigen Länder in Frage gestellt, die nicht genug in Militär und Rüstung investieren.

Kerry hatte sich letztmalig in seiner Funktion als US-Außenminister in Brüssel mit seinen Kollegen getroffen. Wer ihm im US-Außenamt nachfolgen wird, ist noch unklar. Gehandelt werden unter anderem der frühere CIA-Direktor David Petraeus und der ehemalige New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ARD-Kommentator rechnet mit Merkel ab - so reagiert die ARD-Tagesschau
Im Asyl-Streit kämpft Angela Merkel auch um ihre politische Karriere. Ein Journalist der ARD hat nun eindeutig Stellung bezogen - mit einem bemerkenswerten Argument.
ARD-Kommentator rechnet mit Merkel ab - so reagiert die ARD-Tagesschau
Integrationsdebatte nach Erdogans Kantersieg in Deutschland
In Deutschland hat Erdogan bei der Türkei-Wahl fast zwei Drittel der Stimmen erhalten - deutlich mehr als zu Hause in der Türkei. Das löst bei vielen Irritationen aus.
Integrationsdebatte nach Erdogans Kantersieg in Deutschland
Erdogans Wahlsieg: Deutschtürken feiern am Siegestor in München
Die Türken haben am Sonntag ihren neuen alten Präsidenten gewählt: Mit dem Wahlsieg von Recep Erdogan geht ein Rechtsruck durch die Türkei. Auch in München stimmten …
Erdogans Wahlsieg: Deutschtürken feiern am Siegestor in München
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: Riesen-Dämpfer für Söders CSU
Am 14. Oktober 2018 findet die bayerische Landtagswahl statt. Die aktuelle Umfrage und eine darauf basierende Prognose finden Sie hier.
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: Riesen-Dämpfer für Söders CSU

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.