Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s

Polizei entschärft Bombe in Berliner McDonald‘s
+
Kandidiert für einen Sitz im Parlament: Nordkoreas Diktator Kim Jong Un.

Nordkorea

Kim Jong Un: Diktator kandidiert für Parlament

Pjöngjang - Ein Diktator will ins Parlament: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un kandidiert für einen Sitz in der Volksversammlung.

Er wurde im Wahlkreis Berg Paektu "einstimmig" als Kandidat für die Wahl am 9. März aufgestellt, wie die staatliche Nachrichtenagentur KNCA am Montag berichtete. Gefeiert wurde seine Kandidatur, mit der Kim Jong Un dem Vorbild seines verstorbenen Vaters Kim Jong Il folgt, demnach mit einer Tanzveranstaltung für Armeeangestellte aus dem Wahlkreis. Der Berg Paektu wird in Nordkorea als heilig vereehrt. Der Legende zufolge wurde Kim Jong Il dort geboren.

Die kommunistische Führung in Pjöngjang hatte den Wahltermin im Januar verkündet. Es ist die erste Parlamentswahl seit der Machtübernahme von Kim Jong Un Ende 2011. Eine echte Wahl haben die Nordkoreaner allerdings nicht: In jedem der 687 Wahlkreise tritt jeweils nur ein Kandidat an. Bei der letzten Wahl 2009 wurden nach offiziellen Angaben alle Bewerber mit 100 Prozent gewählt. Die Wahlbeteiligung lag offiziell bei 99,98 Prozent.

So inszeniert sich Bubi-Diktator Kim Jong Un

So inszeniert sich Bubi-Diktator Kim Jong Un

Das Parlament des autoritär regierten Landes ist zudem praktisch machtlos. Üblicherweise wird die Volksversammlung zwei Mal im Jahr für ein bis zwei Tage einberufen, um Haushaltsvorlagen und Personalentscheidungen zu bestätigen.

Die Wahl im März könnte jedoch Hinweise auf die veränderten Machtverhältnisse in Pjöngjang liefern. Ende vergangenen Jahres war der einflussreiche Onkel Kim Jong Uns, Jang Song Thaek, wegen angeblicher Umsturzpläne hingerichtet worden. Er war wie viele andere Mitglieder der nordkoreanischen Führung Mitglied der Volksversammlung. Die Neuwahl dürfte deshalb auch darüber Aufschluss geben, wer aus dem Machtapparat noch in Ungnade gefallen ist und daraufhin von den Kandidatenlisten gestrichen wurde.

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brasiliens Staatschef Temer sagt G20-Gipfel ab
Aus Sicht des obersten Strafverfolgers hat der Staatschef "das brasilianische Volk hintergangen": Michel Temer soll in Schmiergeldzahlungen verwickelt sein. Statt zum …
Brasiliens Staatschef Temer sagt G20-Gipfel ab
Bundessozialgericht entscheidet über Elterngeldberechnung
Kassel (dpa) - Müssen Urlaubs- und Weihnachtsgeld bei der Berechnung des Elterngelds berücksichtigt werden? Darüber entscheidet heute das Bundessozialgericht in Kassel.
Bundessozialgericht entscheidet über Elterngeldberechnung
„Ehe für alle“: Union sieht Konflikt mit Grundgesetz
Vor der Abstimmung über die “Ehe für alle“ bezweifelt die Union die Verfassungskonformität des geplanten Gesetzes. Justizminister Heiko Maas widerspricht.
„Ehe für alle“: Union sieht Konflikt mit Grundgesetz
Deutsch-Amerikanisches Verhältnis: Mut zum Miteinander
Deutschland und die USA stehen zusammen: Das haben die Verteidigungsminister beider Länder gestern in Garmisch-Partenkirchen deutlich gemacht. Das ist ein starkes …
Deutsch-Amerikanisches Verhältnis: Mut zum Miteinander

Kommentare