Jordanischer Botschafter in Libyen entführt

Tripolis - Libysche Milizionäre haben in der Hauptstadt Tripolis den jordanischen Botschafter entführt.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Lana weiter berichtete, kamen die vermummten Angreifer am Dienstagmorgen in zwei Fahrzeugen. Sie überwältigten den Diplomaten Fawas Aitan in seinem Wagen und verschleppten ihn. Das jordanische Außenministerium bestätigte die Entführung.

Libyen ist nach dem Sturz von Langzeitdiktator Muammar al-Gaddafi zum Tummelplatz verschiedener Milizen geworden. Die Regierung hat es bislang nicht geschafft, diese Gruppen zu entwaffnen.

Erst am Wochenende trat Regierungschef Abdullah al-Thinni zurück. Dessen Vorgänger, Ali Seidan, war selbst schon kurzzeitig zum Entführungsopfer geworden. Im September 2012 wurden der US-Botschafter Christopher Stevens und drei weitere Diplomaten bei einem Überfall auf das US-Konsulat in Bengasi getötet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Runde bei Schlammschlacht um angebliche Sexualstraftat von Wunschkandidat - Trump wütet bei Twitter
Stormy Daniels gibt in ihrem Buch pikante Details zu ihrer Liebesnacht mit US-Präsident Donald Trump preis. Die Schlammschlacht um Vorwürfe gegen den Kandidaten für den …
Neue Runde bei Schlammschlacht um angebliche Sexualstraftat von Wunschkandidat - Trump wütet bei Twitter
Erdogan-Besuch: Bundestagsabgeordnete sagen wohl Staatsbankett ab
Der türkische Präsident Erdogan besucht Ende September Angela Merkel und hat eine Währungskrise zu meistern. Nun drohen sogar Bundesligaspiele auszufallen. Der …
Erdogan-Besuch: Bundestagsabgeordnete sagen wohl Staatsbankett ab
Demonstrationen in neun Städten gegen Erdogan
Berlin (dpa) - Knapp eine Woche vor dem Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland wollen in neun Städten Gegner der türkischen Politik …
Demonstrationen in neun Städten gegen Erdogan
Papst besucht Baltikum - auch Gedenken an Holocaustopfer
Rom/Vilnius (dpa) - Papst Franziskus bricht heute (07.30 Uhr) zu seiner ersten Reise in die baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland auf.
Papst besucht Baltikum - auch Gedenken an Holocaustopfer

Kommentare